Sonntag, 26. April 2015

Meine Urban Decay Sammlung


URBAN DECAY ist ja bekanntlich DIE Kosmetikmarke aus Kalifornien. Seit Mitte 2014 können wir die Produkte ganz bequem ohne lästige Einfuhrgebühren oder überteuerte Hehlerpreise in diversen OnlineShops und in größeren Städten sogar vor Ort bekommen. 


Das bekannteste Produkt Kultmarke sind wohl die gehypten Naked Lidschattenpaletten, doch ich finde: Urban Decay kann mehr als nur Lidschatten. Der Beitrag soll ein kleiner Leitfaden für Euch sein. Ich möchte euch erzählen welche Produkte ich bereits getestet habe, welche ich top und welche ich eher flop finde. Natürlich bekommt ihr neben den MiniReviews auch jede Menge Swatches. Los geht's...


Das erste Produkt das ich Euch vorstellen möchte sind die Revolution Lippenstifte. Es gibt zwar noch eine sheere Variante (Sheer Revoltuion Lippenstifte), doch ich mag es lieber etwas intensiver. Von oben nach unten seht ihr hier die Nuancen: Fiend, Naked, Rapture und Streak. Die Farbabgabe ist wirklich sehr gut und absolut mit einem Mac Lippenstift vergleichbar.


Ein etwas unbekannteres Produkt sind die Heavy Metal Glitter Eyeliner. Sie werten jedes Party- oder Silvester MakeUp auf ohne wegzukrümeln. Ich habe hier die Farben "Gunmetal" (oben, aus der PulpFiction Limited Edition) und "Glam Rock" (unten). Die feinen Pinsel sorgen für einen präzisen Auftrag.

Das De-Slick Mattifying Puder ist einer meiner noch neueren Lieblinge. Nicht nur die schwere dekorative Verpackung mit Blütenmuster und Innenspiegel ist ein Träumchen, es ist auch ein ziemlicher Alles-Könner: Das De-Slick settet sehr zuverlässig Foundation und Concealer (bei mir) bis zu 8-9 Stunden. Es ist in der Dose zwar weiß/lila, doch auf der Haut komplett transparent, ausgleichend und wunderbar mattierend.


Ebenfalls hübsch verpackt und damit auch sehr praktisch für unterwegs ist die zweistöckige Brow Box in der Nuance "Honey Pot". Zum Set bekommt man eine kleine Pinzette zum korrigieren der Augenbraue und zwei süße MiniPinsel zum auftragen des Wachses und der beiden Farbpuder. Urban Decay bietet hier mehrere Nuancen für alle Haar- und Hauttypen an. Auftrag und Setting finde ich gut, langanhaltend und total easy.


Ein absolut unverzichtbares Thema sind bei mir Teint Produkte. Nicht zuletzt weil ich ein sehr heller Hauttyp bin und es daher unfassbar schwer für mich ist die richtigen Produkte zu finden. Leider sind die meisten Hersteller nicht darauf eingestellt... Urban Decay aber schon. Mit der Naked Skin Foundation (Nuance 1.0) und dem dazugehörigen Naked Skin Concealer (Nuance Fair Neutral) landet Urban Decay meiner Meinung nach zwei absolute Volltreffer. Die Produkte passen nicht nur perfekt zu meinem hellen Teint, sie erweisen sich als zuverlässige Begleiter im Alltag. Die Naked Skin Foundation ist in meiner Nuance eher beigestichig und passt sich prima an. Sie hat eine mittlere Deckkraft, ist aber schichtbar. Mit einem transparentem Puder gesettet wirkt sie nicht nur wie ein Weichzeichner, sondern "wandert" auch nicht. Ähnlich ist es mit dem Naked Skin Concealer. Leichte cremige, aber gut haftende Textur und gute Deckkraft die Augenringe, leichte Rötungen und Äderchen einfach wegzaubert. 

Der hautverfeinernde Primer von Urban Decay bereitet die T-Zone bestens auf Teintprodukte vor. Leichte Unebenheiten werden ausgeglichen und Poren geebnet. Die Textur ist hautfarben und sehr samtig. Ich finde den Pore Perfecting Primer absolut vergleichbar mit dem Benefit PoreFessional.


Diese hübsche Lidschattenpalette war zwar leider limitiert, dennoch möchte ich sie Euch nicht vorenthalten. Es handelt sich um die "Mariposa" Palette, die ich selbst lange nach Erscheinen noch erkreiselt habe. Sollte Sie Euch also bei Kleiderkreisel oder eBay noch über den Weg laufen, schlagt einfach zu. Die Textur der Lidschatten ist einfach klasse, die Verpackung (von innen und außem mit Schmetterlingen verziert) ein Traum und die Farben einfach mal was anderes als die typischen Naked Lidschatten.

Womit wir auch schon beim nächsten und letzten Produkt wären. Es geht natürlich um die bekannten Naked Paletten. Ich möchte gar nicht das 8376te Loblied auf die Paletten singen, dennoch sei kurz gesagt das ich einfach überzeugt von den Paletten, der wunderschönen Farben und deren Preisleistungsverhältnis bin. Ich habe Euch alle drei einfach mal durch geswatched. Reihenfolge: Naked, Naked2, Naked3.




Natürlich habe ich auch einige Fail Produkte von Urban Decay unter meinen Einkäufen gehabt. An denen möchte ich Euch natürlich auch teilhaben lassen. Bedenkt dennoch bitte das es sich hier um eine subjektive Meinung handelt. Nur weil die Produkte bei mir nicht funktioniert haben, heißt es nicht das sie nicht bei Euch funktionieren können.
  • Die UD Supercurl Mascara war für mich leider ein Flop da sie bei mir die Wimpern verklumpte. Tagsüber krümelte sie leider auch ein wenig herunter
  • Die UD Big Fatty Mascara hatte meiner Meinung nach keine gute Bürste. Etwas unhandlich und mit großem Hang zum kleckern
  • Der UD Subversion Lash Primer war auch einfach nicht mein Produkt. Was eigentlich zur Verlängerung der Wimpernhaare gedacht war, verklumpte und sorgte für einen total unnatürlichen und zugekleisterten Look.
  • Das UD Naked Illuminated Powder. Es ist zwar für Gesicht und Körper gedacht, jedoch würde ich es für beides nicht mehr anwenden weil die darin enthaltenen Gliterpartikel wahnsinnig grob und damit viel zu auffällig und nicht gerade subtil sind
Allerdings finde ich es nicht weiter schlimm unter meine Käufen auch ein paar Fails gehabt zu haben, denn: nobody is perfect und im Großen und Ganzen bin ich doch sehr zufrieden und glücklich mit meiner kleinen Sammlung. Ich werde auch sicherlich noch weitere Produkte von Urban Decay testen... im Hinterkopf habe ich schon die 24/7 Glide-On Eye Pencils oder die 24/7 Glide-On Lip Pencils. Mal schauen wann diese bei mir einziehen dürfen.

Berichtet mir gerne von Euren Erfahrungen mit Urban Decay Produkten und welches Euer allerliebstes ist.

Eure annewandakatharina