Donnerstag, 19. Mai 2016

Empties März / April '16


Eigentlich sind meine letzten Empties noch gar nicht so lange her, oder? So fühlte es sich zumindest zeitlich an. Beim Blick in meine Empties-Schublade wurde ich dann schnell eines Besseren belehrt und tatsächlich kam ich in den letzten 8-9 Wochen auf ganze 44 (!!) verschiedene
leer gemachte Produkte. Wie immer habe ich alles in Kategorien unterteilt und gebe euch kleine Kurzreviews zu den jeweiligen Empties.

Duschpflege
 Aus einer Glossybox hatte ich das Aldo Vandini Sensual Duschgel. Der Duft war ganz nett, ein wenig exotisch, aber soweit nichts besonderes, genau wie auch die Pflegewirkung. Definitiv kein Nachkaufprodukt. Alle Jahre wieder: Snow Fairy von Lush. Entweder liebt man es oder man hasst es. Für mich gehört das zuckersüße limitierte Duschgel absolut zur kalten Jahreszeit dazu. Im Oktober wird es natürlich erneut gekauft. Von La Petit Marseillais hatte ich mir ein Duschgel mit Duftrichtung "Roter Mohn" aus Holland mitgebracht. Ich mag die cremige Pflegewirkung der Duschgele sehr gerne, meine Lieblingssorten sind allerdings eher Vanillie und Mandel. Aus einer Zeitschrift hatte ich die CD Glücksgefühl Dusche. Nach einer Anwendung kann ich natürlich nichts zur Pflegewirkung sagen, aber der organig herbe Duft war eher nicht so meins. Ebenfalls aus Holland hatte ich mir das Palmolive Chocolate Passion Duschgel mitgebracht. Sowohl der Duft als auch die Konsistenz erinnerten mich arg an Schokopudding. Die Pflegewirkung war leider gleich null. Für mich also keinen Nachkauf wert.

Duft und Körperpflege
Von TreacleMoon hatte ich mir zwei Körperpeelings gekauft. Zum einen That Vanilla Moment, zum anderen My Coconut Island. Wie ihr sehen könnt sind beide noch so gut wie voll. Das liegt daran, dass ich zuerst die Vanilla Sorte ausprobiert habe. Der Duft entwickelte sich unter der Dusche extrem unangenehm und roch schon fast nach Erbrochenem. Die Peelingwirkung war gleich null. Deswegen blieb die Coconut Variante unangetastet. Aus einer Glossybox hatte ich die Dove DermaSpa Bodylotion. Die Pflegewirkung war deutlich spürbar, der Duft eher beliebig blumig und wird deswegen auch nicht nachgekauft. Ebenfalls aus der Glossybox kam die Royal Aphotic Cream Creme für den Körper. Die Creme war wirklich unfassbar gut, sehr reichhaltig und ergiebig. Der Duft erinnert ein wenig an Milch mit Kräuterextrakten. Sehr eigensinnig und deswegen vielleicht nicht jedermanns Sache. Nachkaufen würde ich sie aufgrund des übertrieben hohen Preises eher nicht. Auch die Produkte meiner Pinselreinigungs-Routine habe ich in dieser Kategorie untergebracht. Zum einen den Original BeautyBlender Solid Cleanser (ausführliche Review hier), der sich perfekt zur Reinigung jedes Make-Up Eis eignet. Ich habe ihn bereits nachgekauft, genau wie das Babylove Shampoo von dm, das ich zur regelmässigen Reinigung meiner Pinsel verwende.

Haarpflege
Könnt ihr die Pantene Pro-V Repair & Care Produkte überhaupt noch sehen? Seit einer gefühlt halben Ewigkeit verwende ich Shampoo und Haarkur fünf mal die Woche und bin absolut zufrieden.  Meine Haare sind viel glatter und griffiger geworden. Ersatz steht natürlich längst im Schrank. Weniger zufrieden war ich mit dem Wella Wellaflex Haarspray. Ich hatte es aus der Not heraus mal als Variante für die Handtasche gekauft, aber weder Duft, noch Halt, noch Sprühkopf konnten mich überzeugen. Von Organix habe ich mir das Coconut Water Shampoo und den passenden Conditioner gekauft. Die Produkte sind sehr ergiebig, duften total lecker und frisch nach Cocos. Die Pflegewirkung ist auch okay, allerdings empfand ich meine Haare nach dem waschen als etwas beschwerter als sonst. Aus der My Little Box hatte ich die Aveda System Haarpflege. Der Duft nach Lavendel war so gar nicht mein Geschmack. Meine Haare waren nach dem Waschen mit der Pflege leider auch viel schwerer kämmbar.

Hand- und Nagelpflege
Von der noch recht neuen Marke Method durfte eine Handseife in der Richtung Waterfall bei mir einziehen. Den Duft fand ich recht angenehm frisch und gut gesäubert hat sie auch. Aus Neugierde würde ich trotzdem das nächste Mal eine andere Sorte mitnehmen. Wie immer habe ich meinen liebsten acetonfreien Nagellackentferner von Ebelin (ich weiss nicht zum wievielten Mal) nachgekauft. Er ist und bleibt meine erste Wahl bei diesem unschlagbaren Preisleistungsverhältnis. Zu Weihnachten bekam ich in meinem Nagelstudio die Handcreme von Pina Parie geschenkt. Der Duft war so unfassbar lecker. Eine Mischung aus Ananas und Kokos. Gut eingezogen ist sie auch, die Pflegewirkung war leider eher Medium, deswegen würde ich sie nicht nachkaufen. Ebenfalls platt gemacht habe ich den Miracle Balm von Rituals für die Hände. Der Duft war ebenfalls echt klasse, da er aus der Serie des weißen Lotus stammt. Leider braucht er trotz geringer Menge unfassbar lange zum Einziehen, weswegen er sich nicht so gut für unterwegs eignet. Ob ich ihn nochmal nachkaufen würde? Da bin ich noch unsicher, denn die Pflegewirkung war grandios. Natürlich dürfen wie in jedem Empties Post die Colour Correcting Pens von P2 nicht fehlen. Für mich einfach die besten, weil sie präzise kleine Patzer ausbessern und die Stiftspitzen kaum nachgeben. Bereits mehrfach nachgekauft.

Dekorative Kosmetik
Wieder einmal leer gemacht habe ich meine geliebte Revlon Colorstay Foundation für normale und trockene Haut in der Farbe 150 Buff. Sie gehört zu meinen persönlichen Top3 Foundation und ich habe sie bereits nachgekauft (eine ausführliche Review folgt bald). Weniger begeistert war ich von der noch recht neuen L'oreal Indefectible Sculpt Foundation in der Farbe 01 Light. Was in der Drogerie farblich noch passend schien, entpuppte sich bei Tageslicht als gelblicher Albtraum, was natürlich meine eigene Schuld war. Allerdings mochte ich das schwere Tragegefühl auf der Haut ebenfalls überhaupt nicht. Besonders stolz bin ich auf dieses Empty: den Glow All Out Highlighter von Soap & Glory. Wie man sieht ist es noch die alte Version in der Pappverpackung. Ich hatte ihn über vier Jahre und lange Zeit war er mein einzigster Highlighter und ich kenne keine Nuance die vergleichbar ist (Swatch hier). Da ich ihn unfassbar hübsch finde, habe ich ihn schon in neuer Kunststoffverpackung nachgekauft. Ebenfalls nachgekauft habe ich den Urban Decay Naked Skin Concealer in der Nuance Fair Neutral. Bevor ich ein weiteres Loblied auf ihn singe, schaut hier in die ausführliche Review. Durch die My Little Box erhielt ich ein Beautyblender Dupe (der eigentliche Name ist mir entfallen), das ich direkt nach der ersten Anwendung entsorgt habe. Steinhart, verteilt Produkte nicht sondern schiebt sie nur und geht auch im feuchten Zustand nicht auseinander. In diesem Zuge habe ich dann auch meine  Original Beautyblender durchgesehen und den schäbigsten entsorgt. Nachgekauft habe ich aber erstmal keinen da ich noch zwei in Reserve habe. Aus einer Doubox und einer Glossybox hatte ich je eine Probe der Benefit Roller Lash Mascara. Ich hatte sie auch schon in der großen Variante und fand sie eher mittelmäßig. Als kleine Variante hat sie mir (warum auch immer) besser gefallen, ist aber trotzdem für mich keinen Nachkauf wert.

Gesichtspflege
Von Balea habe ich gleich 2x die Clear-Up Strips für Nase und Kinn aufgebraucht. Sie gehören zweimal die Woche zu meiner Gesichtsreinigungs-Routine und sind meiner Meinung nach die mit der besten Preisleistung, aber vor allem am gründlichsten. Leer gemacht und nachgekauft habe ich auch meine geliebte Clinique Anti-Blemish Tagespflege. Sie spendet meiner Haut genügend Feuchtigkeit, bietet eine gute Grundlage für mein Make-Up, aber vor allem vertrage ich sie super. Das konnte ich leider nicht von der Garnier Hydra Bomb Gesichtspflege behaupten. Nach einigen Wochen in Verwendung bekam ich an den Schläfen kleine Unterlagerungen, die erst nach Absetzen der Tages- und Nachtpflege wieder verschwanden. Definitiv keine Empfehlung. Als Probe aus einer Glossybox erhielt ich die Avène Hydrance Tagespflege. Auch hier war ich überhaupt nicht zufrieden. Für eine Tagespflege viel zu fettig und sie brauchte ewig zum Einziehen. Zum Test-Set gehörte auch das Avène Reinigungsmousse, das ich in der Anwendung wirklich als erfrischend und gut reinigend empfand. Hätte ich nicht schon ein anderes Produkt mit dem ich noch zufriedener bin, hätte ich es eventuell nachgekauft. Zwei Pakete mit Reinigungstüchern habe ich verbraucht. Sie sind der erste Step meiner Abschmink-Routine. Anfangs fand ich die Garnier Mizellen Reinigungstücher genauso gut wie die Garnier Hautklar Reinigungstücher. Mittlerweile sind letztere zu meinem Favoriten geworden aufgrund des Wabenmusters und weil ich sie als gründlicher empfinde. Ebenfalls gute Dienste leistet das Lush Popcorn Lip Scrub. Es befreit meine Lippen zuverlässig von überschüssigen Hautschüppchen, wenn sie rau sind und ich habe es bereits nachgekauft. Von dem Hype um die Schaebens Perfect Skin Beauty Konzentrat Kapseln bin natürlich auch ich nicht verschont geblieben. Ich würde sie allerdings nicht wieder kaufen, da sie meiner Haut nicht gut getan haben. Nach etwa einer Woche bildeten sich auch hier kleine Unterlagerungen. Für meine Clarisonic Mia2 Gesichtsreinigungsbürste musste ein neuer Kopf her. Hier setze ich wie gewohnt auf den Deep Pore Aufsatz. Er reinigt ein wenig gröber, aber sehr gründlich. Eine ausführliche Review zur Clarisonic Mia2 findet ihr hier. Von Origins habe ich endlich auch das Never A Dull Moment Gesichtspeeling verbraucht. Die Peelingwirkung der Nussschalen inmitten der klebrigen Paste war mir zu wirkungslos und ich würde es nicht erneut kaufen, da ich einfach keinen zufriedenstellenden Effekt festellen konnte. Das gleiche gilt auch für das Neutrogena Visibly Clear Hautverfeinerndes Peeling. In dem Produkt befinden sich viel zu wenig Peelingkörner und der Effekt blieb aus. Aus diesem Grund habe ich es auch nicht aufgebraucht. Wiederum sehr zufrieden war ich mit dem Garnier Augen Make-Up Entferner. Er befreit mein Gesicht besonders gut von aufwendigen und wasserfesten AMUs spielend leicht und ohne in den Augen zu brennen. Würde ihn jederzeit empfehlen!

Ihr merkt, es sind einige Flops dabei aber auch ebensoviele Evergreens. Manchmal muss man eben einige Frösche küssen um den Prinzen zu finden... wie im richtigen Leben ;) Welche Erfahrungen habt ihr mit den Produkten gemacht? Teilt ihr die gleiche Meinung?

Eure annewandakatharina