Sonntag, 22. Mai 2016

Glossybox Mai Classy Queen

Mit der schon fast gewohnten Verspätung traf meine Glossybox im Mai bei mir ein. Seit der Umstellung von DHL auf Hermes passiert dies leider sehr oft. Zwar kam die Glossybox dieses mal nur zwei Tage zu spät, so brauchte sie dennoch unglaubliche 27 Tage
um mich überhaupt zu erreichen. Als Glossybox noch mit DHL lieferte, konnte ich die Box total bequem an meine Packstation Adresse senden lassen und dann Abends nach Feierabend abholen. Auch dies gestaltet sich nun schwieriger, denn die Öffnungszeiten meines Hermes Shops in der Nachbarschaft sind nicht gerade kundenfreundlich. 
Die Glossybox im Mai steht unter dem verheißungsvollem Motto Classy Queen und ich war sehr gespannt, was mich beim Auspacken so erwartete.
  • icona Milano Emotion Allowed ist eine tiefschwarze wasserfeste Mascara, die den perfekten Augenaufschlag garantiert (Originalprodukt 16,50€)
  • Unani Dermo Defense Face Mask Die Gesichtsmaske bietet gründliche Reinigung, reichhaltige Pflege und wirksamen Schutz in einem Produkt (Originalprodukt 15,99€)
  • Catrice Cosmetics Ultimate Nail Lacquer in der Farbe 108 The Very Berry Best ist ein  Nagellack im leuchtendem Beerenton (Originalprodukt 2,79€)
  • Neutrogena Visibly Clear Teint Correct Das hautverfeinernde Gesichtspeeling sorgt für einen strahlenden Teint, indem es die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und von abgestorbenen Hautschüppchen befreit (Originalprodukt 5,99€)
  • Nivea Creme Pflege Reinigungstücher entfernt sogar wasserfestes Make-Up und pflegen die Haut auch während der Nacht. Die Tücher sind dermatologisch getestet und besonders verträglich (Originalprodukt 1,69€)
  • Schwarzkopf Fibreplex No.3 Bond Maintrainer ist eine innovative Intensiv-Haarkur, die die Haare bereits vor der Coloration schützt und aufbaut (Originalprodukt 21,50€)

Als ich meine Box ausgepackt hatte, war ich so medium zufrieden. Nach dem ersten Ausprobieren einiger Produkte lies auch diese zwischengeparkte "Euphorie" nach. Doch zuerst das Positive: wieder einmal gibt es sechs Produkte, statt der üblichen Fünf und auch beim Warenwert meiner Box staune ich nicht schlecht. Hier komme ich auf 64,46€ und es is tatsächlich keine einzige Probe dabei. Aber leider leider leider macht mich diese Box nicht sonderlich classy noch irgendwie glücklich. Wer meine Glossybox Posts regelmäßig verfolgt weiss, ich möchte keinen Nagellack in meiner Box (so wie auch in meinem Glossyprofil angegeben), weil meine Sammlung bereits so umfangreich ist, dass es schwierig ist mich mit einem Ton glücklich zu machen, den ich noch nicht besitze. So auch mit dem Nagellack von Catrice. Wunderschöne Farbe, tolle Idee, aber in fast identischer Variante bereits von Sally Hansen vorhanden. Auch die wasserfeste Mascara schien mir eine gute Idee für den Sommer. Doch beim Öffnen des Produktes die erste böse Überraschung: Die Mascara riecht dermaßen intensiv nach UHU. Angewendet leider der total Fail. Fliegenbeine Ahoi! Die Mitarbeiter von Glossybox haben dies scheinbar ebenfalls herausgefunden und geben im GlossyMag gleich den Hinweis die Wimpern mit einer Zahnbürste von überschüssigem Produkt zu befreien. Hm... ja, bestimmt. Über die Schwarzkopf Inetensiv-Haarkur habe ich mich hingegen sehr gefreut und über die werde ich auch in meinen nächsten Empties berichten. Genau wie über die Nivea Creme Pflege Reinigungstücher. Zwei wirklich sinnige Produkte, die eigentlich fast jeder täglich verwendet und die mehr als easy in die täglichen Routinen eingebaut werden können. Vor einigen Wochen hatte ich mir bereits ein Gesichtspeeling von Neutrogena zugelegt (siehe meine letzten Empties) und dann nicht aufgebraucht weil der Peeling-Effekt viel zu schwach war. Leider trifft dies auch auf die neue Variante aus der Glossybox zu und das Produkt wird nach einmaligen Gebrauch weiter gegeben. Das absolut schlechteste Produkt der Box ist für mich allerdings die Unani Gesichtsmaske. Der extrem parfümierte Duft und die mittelprächtigen Inhaltsstoffe hatten mich leider nicht misstrauisch genug werden lassen, also druff damit. Leichtes ziehen und britzeln bereits kurz nach dem Auftrag. Anschließend unschöne Rötungen im ganzen Gesicht. Die Maske ist übrigens speziell für empfindliche Haut geeignet. Wenn ich mir das GlossyMagazin so durchblättere, bin ich zwar auf der einen Seite froh vom 4711 Echt Kölnisch Wasser verschont geblieben worden zu sein, aber auch wenn ich nun nicht nach alter Frau duften muss, hätten mich auch wesentlich bessere Produkte erwarten können wie zum Beispiel einen Mary Kay Make-Up Remover, eine Missha BB Cream, ein John Frida Regenschirm Haarspray oder eine hautstraffende Bodylotion von Bebe. In der Hoffnung in Zukunft nicht immer genau die Produkte zu erhalten, die ich so gar nicht gebrauchen kann habe ich mein Glossyprofil wieder einmal verändert (und Überraschung: ich möchte immer noch keinen Nagellack haben). Die kommende Box wird also somit ein kleines Experiment für mich und eines weiss ich ganz sicher: das Design der kommenden Box ist schon mal ein Knüller.

Was sagt ihr zur Classy Queen Box?

Eure annewandakatharina