Donnerstag, 7. Juli 2016

Empties Mai / Juni '16

Ihr Lieben, zwei Monate sind seit meinen letzten Empties vergangen. In dieser Zeit hat sich mal wieder einiges in meinem Badezimmerschrank getan und ich habe
mir sehr viel Mühe gegeben, Dinge erste dann nachzukaufen, wenn etwas wirklich leer gegangen ist. Bis auf die Kategorie Duschgel hat das sogar recht gut geklappt. Also viel Spaß beim Lesen durch meinen kleinen Beauty-Müll.

Duschpflege
Mal wieder habe ich eine Vanillemilch Duschcreme von La Petit Marseilles aufgebraucht. Pflegewirkung und Duft mag ich wahnsinnig gerne und würde es sie in Deutschland geben, würde ich sie direkt nachkaufen. Weniger zufrieden war ich mit dem bilou Duschschaum in der Sorte Cake Pop. Eine Pflegewirkung habe ich überhaupt nicht wahrnehmen können und der Duft war nur während des Duschens wirklich intensiv. Genau so erging es mir leider auch mit dem Balea Duschgel Sweet Smoothie (ehemals Zuckerschnute). Der Duft ist ganz nett, die Pflegewirkung gleich null. Daher keine Empfehlung. Das intensiv duftenste Duschgel das ich bisher je in meinem Leben hatte: The Comforter von Lush. Eine Mischung aus Bergamotte, Zypresse und Cassis. Der Duft hält sich tatsächlich sehr lang über den Tag und außerdem ist es extrem ergiebig. Kleines Manko: es färbt ziemlich ab. Mein Duschschwamm war anschließend komplett pink. Trotzdem ist das Duschgel eine absolute Empfehlung!


Duft und Körperpflege
Da ich momentan versuche meine Parfümsammlung zu verkleinern, habe ich mich den Flakons mit kleineren Resten gewidmet. Hier mussten Parisienne von Yves Saint Laurent, Paradiso von Roberto Cavalli und Black Opium von Yves Saint Laurent dran glauben. Da es sich bei allen drei Düften um Eau de Parfums handelt waren sie durchweg auch langanhaltend und sehr zu empfehlen. Nachgekauft habe ich bis jetzt nur Parisienne und Paradiso wird erst beim nächsten leeren Flakon nachgekauft. Aus der Glossybox hatte ich das Rexona Woman Cool Fresh Deo. Es hat zwar seinen Zweck voll und ganz erfüllt, ist ohne Aluminiumsalze und hat ewig lang gehalten, dennoch war der Duft nicht so meins. Trotzdem eine Empfehlung, da Duft ja immer subjektiv ist. Zu dieser Kategorie gehören dieses Mal auch Produkte der etwas anderen Art: Blasenpflaster. Ich habe mir in neuen Schuhen gleich vier Blasen gelaufen und war froh mich überhaupt noch irgendwie fortbewegen zu können. Zu Hause hatte ich noch einen Restvorrat der Balea Blasenpflaster, die ich allerinds keinem empfehlen kann. Nach nur wenigen Stunden fingen sie an sich abzurollen und rissen die Blasen dadurch erneut auf. Umgestiegen bin ich dann auf die Compeed Blasenpflaster. Hier war ich sehr zufrieden. Nach einem Tag spürte ich kaum noch Schmerzen und die Pflaster blieben auch dort wo sie aufgeklebt wurden. Da lohnt es sich definitiv ein paar Euro mehr auszugeben. Auch bei Einweg-Rasierern habe ich ein Experiment gewagt und kaufte die neuen Nivea Protect & Shave Einweg Rasierer mit 5 Klingen, Schwinggelenk und Aloe Vera. Leider komme ich weder mit dem Gelenk noch mit der Größe des Kopfes besonders gut zurecht. Ich werde sie also aufbrauchen und dann nie wieder kaufen. Wesentlich zufriedener bin ich allerdings mit den ganz einfachen 2-Klingen Einweg Rasierern von Balea. Kleiner wendiger Kopf und eine Gute Qualität für kleines Geld. 


Haarpflege
Wie immer habe ich von Pantene Pro-V einige Produkte der Repair & Care Serie aufgebraucht. Shampoo und Haarkur en Masse. Zwar bin ich mit den Produkten bis jetzt immer total zufrieden gewesen, weil sich meine Haare einfach viel besser angefühlt haben, trotzdem denke ich über einen Wechsel nach. Aus der Glossybox hatte ich die FibrePlex Intensiv-Aufbau Kur von Schwarzkopf. Sie hat für etwa vier Anwendungen gereicht und ich fand sie extrem reichhaltig und pflegend. Alle zwei Monate wieder darf auch das Schwarzkopf got2be Happy Hour Haarspray nicht fehlen. Duft, Halt und Sprühstärke mag ich nach wie vor sehr gerne und habe es bereits nachgekauft. Entsorgen werde ich wohl leider die InvisiBobbles in klar. Mittlerweile sind sie total vergilbt und sehen einfach gammelig aus. Aus der letzten My Little Box hatte ich das L'Occitane 5 Essential Oils Shampoo. Es war eine Testgröße und hat für 4 Anwendungen gereicht. Duft-Hauptnote ist eindeutig Lavendel. Nach vier Anwendungen kann man natürlich nicht viel dazu sagen, aber dennoch war ich zufrieden, da sich die Haare gut gepflegt und sauber angefühlt haben. Bei meinem letzten Friseurbesuch kaufte ich zwei Probiergrößen der Marke Less is More. Zum einen das Mallowsmooth Shampoo und den Mallowsmooth Conditioner. Leider kam ich mit beiden Produkten überhaupt nicht zurecht. Beide schäumten so gut wie gar nicht, meine Haare waren anschließend extrem schwer kämmbar und der Duft nach Kräutern hat mir auch nicht gefallen. Zum Glück waren es nur Probegrößen. 


Hand- und Nagelpflege
Ein Wiederholungstäter ist der acetonfreie Ebelin Nagellackentferner von dm. Für mich einfach der günstigste, beste und gründlichste und deshalb natürlich nachgekauft. Das gleiche gilt natürlich auch für die Color Correcting Pens von P2. Mit der Ausnahme, dass der Preis fast etwas übertrieben für ein P2 Produkt ist. Ansonsten kann ich sehr präzise mit ihnen arbeiten, da die Filzspitze nicht so schnell nachgibt. 


Dekorative Kosmetik
Hier ist mir leider der Essie Flowerista Nagellack komplett eingetrocknet. Da er ja mittlerweile im Standardsortiment zu bekommen ist, habe ich ih natürlich nachgekauft. Eine wirklich tolle Farbe! Mein allerliebster Concealer ist ebenfalls wieder dabei. Der Urban Decay Naked Skin Concealer in der Farbe Fair Neutral. Ich kann schon gar nicht mehr zählen, de wievielte es ist, aber das spricht natürlich für sich. Eine ausführlichere Review gibt es hier. Auch das Mac Prep + Prime Transparent Powder, das ich täglich zum Setten von Concealer oder Foundation verwende, ist nun leer. Ich finde es zwar sehr gut (Review hier), aber das De-Slick Mattifying Powder von Urban Decay finde ich absolut gleichwertig. Und wie es so oft ist, wenn man beide Marken vergleicht: bei UD gibt's mehr Produkt für wesentlich weniger Geld (11,4g für 35,99€ zu 6,3g für 26€).

Gesichtspflege
Gleich zwei Pakete der Balea Clear-Up Strips habe ich geleert. Ich empfinde sie einfach am gründlichsten unter den ganzen porenreinigenden Strips, da sie den Schmutz bei mir sichtbar aus den Poren ziehen. Ich würde sie immer wieder nachkaufen. Zu meinen absoluten Evergreens gehören auch die Garnier Skin Naturals Hautklar Reinigungstücher. Abends sind sie der erste Step meiner Abschminkroutine. Das wabenförmige Muster auf den Tüchern sorgt für eine erste grobe aber doch gründliche Reinigung. Den Rest übernimmt dann die Clinique Anti-Blemish Solutions Lotion. Der Toner nimmt allerletzte Rückstände vom Gesicht, reinigt es gründlich und beugt Mitessern vor. Ich verwende es bereits seit drei Jahren und habe es natürlich nachgekauft. Mit einer My Little Box bekam ich die noxidoxi Peelingmaske. Ich habe das Produkt ehrlich gesagt nur als reines Gesichtspeeling verwendet und war damit sehr zufrieden. Die Art und Menge der Körnung habe ich als total ausreichend und gründlich empfunden. Mit dem Ergebnis war ich mehr als zufrieden und würde es jederzeit weiterempfehlen. Aus Holland hatte ich mir das Garnier Skin Naturals Gesichts Tonic mitgebracht. Das Wasser duftet sehr stark parfümiert und ich fand es auch nicht ganz so gründlich reinigend wie das normale Mizellenwasser. Wird deshalb auch nicht nachgekauft. Ebenfalls aus der My Little Box hatte ich die L'Occitane Pivoine Sublime Perfecting Cream. Die feuchtigkeitsspendende Creme tat meiner Haut sehr gut. Ich habe sie als tägliche Pflege unter mein Make-up gegeben und sie prima vertragen. Meine Haut fühlte sich anschließend extrem glatt an und sah viel frischer aus. Ich denke über einen Kauf der Originalgröße nach. Der totale Flop und ein Non-Empty st für mich die L'oreal Age Perfect Gesichtspflege. Ich bekam sie von L'oreal zugeschickt und eigentlich ist sie für die reife Haut ab 60 gedacht. Trotzdem find ich an sie zu verwenden. Weder Duft, noch Konsistenz oder Pflegewirkung konnten mich überzeugen. 

In den letzten beiden Monaten habe ich also (nur) 32 verschiedene Produkte platt machen können. Aus vorherigen Empties weiss ich: da geht mehr. Ich gebe mein Bestes und wir lesen uns zu den nächsten Empties Anfang September wieder.

Eure annewandakatharina