Mittwoch, 7. September 2016

Empties Juli / August '16

Wieder einmal sind zwei Monate nach meinem letzen Beauty-Müll Post vergangen und es ist schon fast Herbst. Zeit euch meine gesammelten Empties vom Juli und August
zu zeigen und in kleinen Kurz-Reviews zu bewerten.


Duschpflege
Hier habe ich das British Rose Duschgel vom Bodyshop aufgebraucht. Eigentlich mag ich Rosenduft sonst gar nicht, aber die britische Rose duftet total frisch und zum Glück nicht muffig. Nachkaufen würde ich es dennoch nicht, weil ich andere Düfte bevorzuge. Wie zum Beispiel den vom Pinita Colada Duschgel vom Bodyshop. Der Duft war zwar ebenfalls nicht langanhaltend, dafür aber sehr außergewöhnlich. Quasi wie ein alkoholfreier Cocktail. Aus der My Little Box hatte ich das Jasmin & Bergamotte Duschgel von L'Occitane. Vermutlich hätte ich es mir niemals selbst gekauft, weil der Duft gar nicht meins ist. Für zwischendurch zum Ausprobieren fand ich es aber ganz okay. Und mein absoluter Favorit: Yummy Mummy von Lush. Der Duft ist ein unfassbar leckerer Mix aus Kakaobutter und Orange, obwohl die Kombi im ersten Moment sicher komisch klingt. Der Duft hielt auch nach dem Duschen auffällig lange an. Leider war das Duschgel eine Limited Edition, sonst würde ich es sofort nachkaufen. Nicht aufgebraucht habe ich den Balea Duschschaum Hawaiian Dream. Im Laden duftete er noch total lecker, unter der Dusche nach einigen Malen in Verbindung mit Wasser nur noch ekelig und schlecht. Keine Empfehlung.

Duft und Körperpflege
Im Sommer bei heißen Temperaturen für mich unverzichtbar: das Wasserspray von Balea. Es eignet sich perfekt um mal kurz das Gesicht, die Unterarme oder die Beine zu erfrischen. Im nächsten Sommer wird es bestimmt nachgekauft. Endlich leer gemacht habe ich das Victoria's Secret Körperspray aus der Aqua Kiss Serie. Der Duft wird beschrieben als regengeküsste Freesie und Gänseblümchen. Ich fand ihn zwar frisch und sommerlich aber auf Dauer eher unspektakulär. Aus der My Little Box gab eine Probe vom Lancôme Energie De Vie. Hierbei handelt es sich um eine sehr flüssige, fast wässrige,  Körperlotion mit leichtem Perlmuttschimmer. Den leichten frischen Duft und den Schimmer fand ich wirklich nett, nur leider habe ich keine besondere Pflegewirkung feststellen können. Für mich also kein Nachkaufprodukt.


Haarpflege
So langsam aber sicher neigt sich meine persönliche Pantene Pro-V Ära dem Ende. Aus der Repair & Care Serie hatte ich hier ein vorletztes Mal die Intensiv Kur. Leider reicht die Pflege meinem Haar nicht mehr aus, obwohl ich die Produkte einige Monate benutzt habe und wirklich gut fand. Von Garnier bekam ich erneut die Wahre Schätze Pflegeserie Mythische Olive zugeschickt. Ich finde die Pflegewirkung für eine Reihe aus der Drogerie ganz gut, aber nicht total außergewöhnlich. Die drei Produkte machen auch nur in Kombination wirklich Sinn. Da der Duft nicht 100%ig meins ist, werde ich die Serie vorerst nicht nachkaufen. Ganz im Gegensatz zu meinem geliebten Schwarzkopf Got2be Happy Hour Haarspray. Hier stimmt nach wie vor einfach alles für mich. Halt, Duft und der Sprühkopf. Nachschub steht bereits im Badezimmerschrank. Aus der My Little Box hatte ich ein Texturspray von Bumble and Bumble namens Surf Infusion. Für den Sommer fand ich es sehr praktisch. Das Spray kann man sowohl ins nasse als auch ins trockene Haar einarbeiten und schon hat man ein wenig mehr Textur in Form von leichten Wellen. Da das Spray durch das enthaltene Salz eine eher austrocknende Wirkung hat, würde ich es aber nicht nachkaufen. Bei Drogerie Müller habe ich das Coco Loco Shampoo und den passenden Conditioner von Lee Stafford entdeckt. Da ich Kokos über alles liebe und den Duft echt toll fand, musste es natürlich mit. Dafür, dass das Duo eher hochpreisig für die Drogerie ist, hatte ich ein wenig mehr erwartet. Der Duft verflog direkt nach dem Waschen und auch die Pflegewirkung war eher medium. Wird also leider leider nicht nachgekauft. Genauso erging es mir auch mit dem Überraschungsshampoo aus der Glossybox. Der Name des Produktes wurde noch nicht bekannt gegeben. Ich habe es zwar komplett aufgebraucht, aber ein hochwertiges Shampoo ist das definitiv nicht. Ich tippe mal auf Head & Shoulders. Ebenfalls aus der Glossybox waren die beiden Oil Miracle Shampoos von Schwarzkopf. Die beiden waren trotz ihrer 30ml wahnsinnig ergiebig und die Pflegewirkung hat mir gut gefallen. Eventuell würde ich die dunkle Variante nachkaufen. Garantiert nochmal nachkaufen würde ich die Damaged Hot Oil Maske von Lush. Auch wenn die Anwendung etwas umständlich erschien (das feste Stück im heißen Wasser auflösen), tat sie meinem Haar so unfassbar gut. Es fühlte sich nach der Maske viel weicher, glatter und total gepflegt an. Geduftet hat die Maske nach Vanille und Avocado. 


Hand- und Nagelpflege
Unspektakulär wie immer: die P2 Color Correcting Pens. Trotz des vergleichsweise hohen Preises ein treuer Begleiter seit einigen Jahren und bei meiner Lackier-Routine nicht mehr wegzudenken. Die Spitze gibt kaum nach und korrigiert kleine Patzer im Nu. Leider ist  bei meinem Ebelin Nagellackentferner acetonfrei der Pumpkopf kaputt gegangen. Normalerweise kaufe ich die einfachen Flaschen nach um sie in den Spender zu füllen. Nach 1,5 Jahren ist dieser nun hinüber und hat treue Dienste geleistet. Ist natürlich längst nachgekauft. Aus der My Little Box gab es eine Probe der L'Occitane Arlésienne Handcreme. Für eine Handcreme schon sehr reichhaltig und schützend. Wenn ich sie allerdings mit dem Klassiker der Karité Reihe vergleiche, kann sie trotzdem nicht ganz mithalten. Zur Abwechslung war der blumige Duft trotzdem super. Immer mit dabei für kleine Notfälle: Die Balea Hygiene Reinigungstücher. Wahnsinnig praktisch wenn es mal keine Möglichkeit gibt schnell die Hände zu waschen. Das Gute an ihnen: sie machen restlos sauber und hinterlassen keinen klebrigen Film auf den Händen. Sind auch bereits nachgekauft. Aus Holland hatte ich mir die Vaseline Intensiv Handcreme mitgebracht. Die Konsistenz fand ich für eine Handcreme viel zu flüssig und die Pflegewirkung verdient den Namen Intensiv meiner Meinung nach nicht. Keine Empfehlung.


Dekorative Kosmetik
Endlich aufgebraucht habe ich das Mac Prep + Prime Fixierspray. Ich hatte die Duftrichtung Coconut, welche vor einiger Zeit mal eine Limited Edition war. Da ich nur noch selten Full Face Make-up trage und noch nie ein großer Fan von Settingsprays war, wird es auch nicht nachgekauft. Ganz im Gegensatz zu meinem heißgeliebten Naked Skin Concealer von Urban Decay. Ich kaufe ihn nun schon das sechste oder siebte Mal in der Farbe Fair Neutral nach und bin nach wie vor begeistert von seiner Haltbarkeit und guten Deckkraft. Ein totaler Flop hingegen war für mich der Rituals La Vie En Rose Lipgloss in der Farbe Fresh Coral. Nach 10 Monaten kippte er einfach um und roch total schlecht. Halbvoll werde ich ihn also entsorgen müssen. Aber nicht weiter tragisch, da ich ihn ebenfalls recht klebrig fand. Wenn ich meinen Mascara Vorrat mal wieder etwas abbrauchen kann, würde ich die Mac Haute & Naughty Too Black Lash Mascara sofort nachkaufen. Ich mag meine Wimpern gern lang, definiert und getrennt und dafür ist sie perfekt. Ebenfalls eine Empfehlung ist das Urban Decay De-Slick Mattifying Powder. Das transparente Puder settet Foundation und Concealer den ganzen Tag oder mattiert leicht glänzende Haut natürlich ab. Natürlich nachgekauft. Den Revitalash Advanced Eyelash Conditioner liebe ich seit Jahren über alles. Meine Wimpern sind seit der regelmäßigen Anwendung länger und dichter denn je. Gut verträglich finde ich ihn ebenfalls. Auch hier eine absolute Empfehlung. 


Gesichtspflege
Hier dürfen, wie alle zwei Monate, die Balea Clear-up Strips natürlich nicht fehlen. Ich verwende sie 2x die Woche um die Poren auf meiner Nase zu reinigen. Nach wie vor total zuverlässig und wieder neu im Badezimmerschrank aufgefüllt. Ebenfalls ein treuer Begleiter seit einigen Jahren ist meine Clinique Anti-Blemish Solutions Gesichtscreme. Sie unterstützt meine Haut bei Unreinheiten vor und versorgt sie mit ausreichend Feuchtigkeit. Aus der Glossybox hatte ich die neuen Nivea Creme Pflege Reinigungstücher. Diese haben mein Make-up abends perfekt entfernt und auch den typischen Nivea Duft mochte ich gerne. Kleines Manko und deswegen keinen Nachkauf für mich wert: das ölige Gefühl im Gesicht nach dem Abschminken. Von Garnier bekam ich die neue Hydra Bomb Tuchmaske zugeschickt. Ich war neugierig und habe sie dann direkt ausprobiert, doch das ganze stellte sich recht schnell als Enttäuschung heraus. Die klitschnasse Maske musste ich zuerst ein wenig auswringen, damit sie überhaupt auf meinem Gesicht hielt. Der Zuschnitt war eine Herausforderung, da ich mit zwischen Luft holen aus dem Mund ODER der Nase entscheiden musste. Nach 15 Minuten fühlte sich meine haut genauso an wie vorher. Totaler Flop. Ganz im Gegensatz zu den Garnier Skin Naturals Reinigungstüchern. Hier kann ich schon gar nicht mehr zählen, wie oft ich sie bereits nachgekauft habe. Mit den Tüchern bekomme ich 90% meines Make-ups komplett herunter und das Gefühl nach der Reinigung ist sehr angenehm auf der Haut. Aus der My Little Box hatte ich das 3 in 1 Cleansing Water von Ren. Das Mizellenwasser reinigt wirklich gründlich die Gesichtshaut und ich habe es prima vertragen. Nach dem Reinigen spannte die Haut zwar ein wenig, aber das fand ich nicht weiter schlimm. Es war übrigens auch sehr ergiebig. Die kleine 50ml Falsche war mehr als zwei Wochen im Einsatz. 

Auch hier habe ich in den letzten beiden Monaten wieder gut gegen meinen fast explodierenden Badezimmerschrank gekämpft. 36 Produkte mussten weichen. Gerade mal zehn davon habe ich bereits nachgekauft und weitere drei Produkte plane ich in ferner Zukunft nochmal zu kaufen. Also eigentlich ein ganz guter Schnitt, oder?

Was habt ihr in der letzten Zeit aufgebraucht?

Eure annewandakatharina