Donnerstag, 3. November 2016

Empties September / Oktober '16

Und schwups, sind wir schon im November! Zeit euch
Dieses Mal habe ich insgesamt 34!! Produkte platt gemacht und bin ganz zufrieden damit. Und das schönste Gefühl überhaupt: den Müll nach 9 Wochen endlich entsorgen zu können. 
Eure annewandakatharina
meinen Kosmetik-Mord vom September und Oktober zu präsentieren:


Duschpflege
Hier habe ich unfassbar lange gegen das Fa Coconut Water Duschgel gekämpft. Ich fand den Duft unter der Dusche eher frisch und beliebig, aber so gar nicht kokosnussig. Ganz anders als in der Flasche. Die Pflegewirkung war okay. Wird allerdings nicht mehr nachgekauft. 
Ebenfalls nicht nachkaufen würde ich Don't rain on my Parade von Lush. Nicht weil mir die Pflegewirkung nicht reicht oder der Duft zu schnell verfliegt, sondern eher weil er Duft (vorwiegend Sandelholz) doch recht herb ist und eher an ein Herrenduschgel erinnert. Wer auf solche Düfte steht, wird es bestimmt lieben! 
Meine persönliche große Liebe hingegen ist The Olive Branch von Lush. Die Mischung aus frischen Mandarinen und Bergamotte machen den Duft für mich perfekt und natürlich ist er wie bei allen Lush Duschgelen sehr langanhaltend und pflegend.
Teil des Inhaltes der letzten My Little Box war das Nuxe Precious Scented Shower Oil. Der Duft war wirklich sehr außergewöhnlich und die Pflege mit Goldschimmer wirkte sehr hochwertig. Am Ende fühlte es sich trotzdem einfach ganz normal an. Nachkaufen würde ich es vermutlich nicht.


Duft- und Körperpflege
Aus einer My Little Box hatte ich das La Fille de L'air Eau de Parfum in einer Probiergröße bekommen. Da mir der Duft von Anfang an nicht wirklich gefiel, da er schwer und etwas muffig duftete, wollte ich ihn wenigstens als Raumspray aufbrauchen. Nachdem jetzt etwa die Hälfte verbraucht ist, ertrage ich aber nichtmal mehr das. Also weg damit. 
Von Rituals habe ich meinen All-Time-Favourite aufgebraucht: das Tao Qi Gong Deo. Ich war super zufrieden mit dem Duft und dem absolut ausreichenden Schutz, den es mir bot, denn es hielt die Achseln richtig gut trocken. Trotzdem möchte ich in Zukunft mal ein Produkt ohne Aluminium Salze ausprobieren. 
Eher unzufrieden war ich mit der Beruhigenden Hautcreme von Balea. Sie sollte die Haut nach der Haarentfernung pflegen und beruhigen. Die roten Pusteln blieben allerdings leider nicht aus, sondern waren nur ein wenig abgeschwächt. 
Obwohl es eine ganze Zeit lang zu meinen Favoriten gehörte, bin ich froh das das Treaclemoon Körperspray That Vanilla Moment nun leer ist. Der Duft ist wirklich wahnsinnig süß und intensiv und ich habe mich leider satt geschnuppert. Trotzdem ist er eine Empfehlung, da er sehr langanhaltend ist.

Haarpflege
Langsam aber sicher neigt sich meine Pantene Pro-V-Ära dem Ende. Was lange für meine Haare funktionierte, liess sich zum Schluß kaum noch gut auswaschen und verstopfte sogar die Poren meiner Kopfhaut. Das Ergebnis: ein doppelt schnell fettender Ansatz. Die letzten Reste sind nun verbraucht und ich werde Die Repair & Care Reihe nicht mehr nachkaufen. 
Als wertigeren Ersatz habe ich dann von Lush das Rehab Shampoo und den American Cream Conditioner gekauft. Ich habe die Produkte bereits vor einigen Jahren schon einmal verwendet und war sehr zufrieden mit der Kombination. Die Haare werden gut gereinigt durch das Shampoo und griffiger durch den Conditioner gemacht. Für meinen Geschmack dürften sie Haare anschließend noch etwas besser kämmbar sein. 
Nicht aufgebraucht habe ich das SexyHair Spray&Play Haarspray. Es war Bestandteil einer Doubox und ich habe es einige Male verwendet bis ich festgestellt habe, das es mir nicht fein genug sprüht und die Haare total beschwert und leider auch verklebt. Leider keine Empfehlung. 
Weil ich große Lust auf pastellige pinkfarbene Haarspitzen hatte, habe ich mich für die schonende Directions Tönung von La Riché entschieden. Mein liebster Ton: Carnation. Nicht zu schrill, nicht zu unauffällig und sehr mild zu den Haaren. Leider wäscht sich die Farbe recht schnell wieder heraus, was aber natürlich auch ein Vorteil sein kann. 
Teil einer Glossybox vom letzten Jahr war das Schwarzkopf Glamination Haaröl aus der Osis+ Reihe. Mit diesem Produkt war ich sehr zufrieden. Das Öl war sehr ergiebig, duftete wunderbar fruchtig und hatte ein leichtes nicht beschwerendes Finish. Nachkaufen würde ich es aufgrund des hohen Preises zwar nicht, dennoch werde ich mich nach einer ähnlichen und preiswerteren Alternative umschauen. 
Wie bei jeden Empties darf auch das Schwarzkopf Got2be happyhour Haarspray nicht fehlen. Ich mag den Duft und die Feinheit des Sprühkopfesnach wie vor gern. Auch mit Halt und Finish bin ich zufrieden, denn es schaut nicht aus wie angeklatscht.
Auch ich habe den Hype um das Banana Shampoo von The BodyShop mitgemacht. Passend dazu gab es natürlich auch den Banana Conditioner. Die Serie besteht insgesamt nur aus diesen beiden Produkten und soll sich für jeden Haartyp eignen. Das Shampoo war um einiges ergiebiger als der Conditioner und den Duft fand ich superlecker und angenehm. Leider war er nicht besonders langanhaltend. Den Hype um die beiden Produkte kann ich eher nicht nachvollziehen, da ich die Pflegewirkung als völlig normal und gewöhnlich einstufe. Mir tut der Kauf zwar nicht leid, aber nachkaufen würde ich die beiden nicht mehr. 


Hand- und Nagelpflege
Mein liebster InstaDri Top Coat von Sally Hansen ist mir zweimal leer gegangen und leider auch einmal eingedickt. Leider passiert das immer wieder mal, wenn ich den Deckel nicht fest genug zuschraube oder das Fläschchen während des Lackieren zu lange offen stehen lasse. Trotz des kleinen Mankos ist und bleibt dies mein liebster TopCoat und ich werde ihn immer wieder nachkaufen. 
Das wäre eigentlich auch bei den P2 Color Correcting Pens der Fall, denn meiner Meinung nach haben sie die beste Stiftspitze. Franst nicht schnell aus und korrigiert präzise. Leider hat mein dm (oder alle?) P2 aus dem Sortiment genommen und so werde ich mich nach einer Alternative umschauen müssen. Eine totale Enttäuschung meinerseits ist das P2 Color Stop!. Hierbei handelt es sich um eine Art Konturgel, dass vor Lackierfehlern schützt. Ich habe es wirklich NOCH NIE geschafft das Gel nach dem Trocknen in einem Stück abzuziehen. Mit der Pinzette musste ich jedes Mal tausend kleine Fetzen abziehen. Anstrengend und sinnlos. Also weg damit. 


Dekorative Kosmetik
Hier habe ich eine Probe der Urban Decay Perversion Mascara gekillt. Ich fand sie ganz gut, weil sie die Wimpern gut verlängert hat. Getrennt hat sie sie leider erst nachdem sie schon halb leer war, deswegen würde ich die Mascara vermutlich nicht in Originalgröße nachkaufen. 
Ein historisches Ereignis warf seine Schatten voraus, denn ich habe es tatsächlich geschafft meinen allerersten Blush von Benefit zu killen. Dandelion ist einfach eine tolle leichte Farbe für den Alltag und ist natürlich bereits nachgekauft.
Natürlich darf auch bei diesen Empties mein Lieblings-Concealer nicht fehlen: der Urban Decay Naked Skin Concealer in der Farbe Fair Neutral. Nach wie vor st er meine erste Wahl wenn ich kleine Unebenheiten, Rötungen oder Unreinheiten verstecken möchte. 
Aus der Glossybox hatte ich das Benefit Gimme Brow Augenbraue-Gel in der Nuance 3 als Probe. Ich hatte bereits schon vorher die Originalgröße. Aus diesem Grund hab ich mich besonders über die Probe in meiner Nuance gefreut. Der Auftrag geht schnell, der Effekt ist ein Unterschied wie Tag und Nacht und tagsüber hält die Farbe perfekt.
Noch fast voll werde ich das Nyx HD Studio Photogenic Finishing Powder entsorgen. Das Puder sollte eigentlich ein leichtes settendes und transparentes Puder sein, dass sich prima als Finish eignet. Leider entpuppte es sich als totaler Fail. Die Konsistenz wie Mehl, die Farbe leider ebenfalls. Die Dosierung gestaltet sich ebenfalls schwierig. Totale Entfehlung.


Gesichtspflege
Da ich ganz gerne mal vergesse mich abzuschminken hatte ich mir die Garnier Skin Naturals Reinigungstücher an verschiedenen Plätzen in meiner Wohnung postiert. Aus diesem Grund habe ich drei Pakete gleichzeitig leer gemacht. Ich bin nach wie vor zufrieden mit den strukturierten Tüchern und vertrage sie gut. 
Aus der My Little Box hatte ich das Biotherm Aquasource Gel. Eine sehr feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme. Ich hätte sie mir ein wenig ergiebiger gewünscht, denn nach nichtmal zwei Wochen war ich mit den 15ml durch. Die Pflegewirkung habe ich als normal bis okay empfunden. Den Duft fand ich eher unangenehm. 
Von Lush habe ich mal wieder zwei Masken gekillt. Zum einen die peelende Cup O'Coffee. Ich fand die Peelingwirkung leider überhaupt nicht ausreichend. Dazu der Duft als würde man sich schlecht gewordenen Kaffeesatz ins Gesicht schmieren. 
Zum anderen die frische Gesichtsmaske Don't Look At Me. Diese Maske hilft bei gestresster Haut und das Gesicht fühlt sich anschießend angenehm weich und gereinigt an. Nachkaufen würde ich sie aufgrund der viel zu kurzen Haltbarkeit jedoch nicht. 
Auch bei diesen Empties dürfen die Balea Clear-Up Strips nicht fehlen. Ich habe ja bereits so oft davon geschwärmt... einfach perfekt zum ausreinigen der Poren auf der Nase. Natürlich bereits mehrfach nachgekauft. 
Aus der Glossybox hatte ich zwei Proben von Comodynes Urban Cosmetics. Das Make-Up Remover Tuch fand ich wirklich extrem gut. Es trug wirklich auch die letzten Reste des Make-ups herunter und war dabei sehr erfrischend. Ebenfalls zufrieden war ich mit dem Easy Peeling Tuch. Eventuell ist es nichts für allzu empfindliche Haut, da es wirklich extrem gründlich peelt und sich auch sehr hart anfühlt. Ich fand es jedoch klasse, weil der Effekt danach wirklich perfekt war. Nachkaufen würde ich beides aufgrund des hohen Preises eher nicht. Die Peelingtücher sind dazu immer einzeln verpackt. Viel zu belastend für die Umwelt. 
Immer wieder im Einsatz sind bei mir die Balea Anti-Falten Augenpads Q10. Ich mag das erfrischende Gefühl unter den Augen nach einer schlaflosen Nacht sehr gerne und eine Wirkung ist nach jeder Anwendung direkt sichtbar. Die Haut unter den Augen ist glatter und die Augenringe minimal gelindert.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit den gezeigten Produkten gemacht? Lasst es mich wissen!