Donnerstag, 2. März 2017

Essie Backseat Besties

(Werbung/selbstbezahlt) Die erste Limited Edition dieses Jahr liess zum Glück nicht lange auf sich warten. Mit den Backseat Besties released Essie die ersten regulären limitierten
Neuheiten zum Frühling. Obwohl wir noch mitten im grauen Februar stecken lässt es Essie farbtechnisch richtig krachen. Die sechs bunten Nuancen erinnern auch ein wenig an die DJ Play That Song LE vor einigen Jahren. Zwei der Farben  fand ich besonders ansprechend und diese möchte ich euch nun vorstellen:

Designated DJ
Der dunkle Beerenton wirkt wie eine düstere Version von Bahama Mama aus dem Standardsortiment. Sehr edel und in zwei Schichten lässt er sich absolut deckend und streifenfrei auftragen.

Excuse Me, Sur
Das Bonbon-Rosa wirkt wie eine kräftigere Version von Need A Vacation aus der Pastell Love Limited Edition. In zwei Schichten ist er zwar deckend, aber leider wie so oft bei dieser Art Farbe ziemlich zickig beim Lackieren.

Manchmal habe ich das Gefühl schon zu lange limitierte Essie zu sammeln, denn so wirklich neu wirken die limitierten Kollektion schon lange nicht mehr auf mich. Ich habe mir auch vorgenommen wirklich nur noch Töne zu kaufen, die ich ganz sicher oft im Alltag tragen werde, die ich aber auch noch nicht in zu ähnlicher Form besitze. Das schränkt die Auswahl zwar erheblich ein, aber schont das Portemonnaie. Trotzdem freue ich mich besonders über Designated DJ, den ich bestimmt oft tragen werde. 

Habt ihr die Backseat Bestes schon entdeckt? Welche der Farben sagt euch am meisten zu?

Eure annewandakatharina