Dienstag, 11. April 2017

My Little Green Box

Grün ist das Symbol für Innovation, Hoffnung und Vitalität. Und irgendwie steht die Farbe auch ein wenig für die ersten Anfänge des Frühlings der gefühlt viel zu
lange auf sich warten lies, oder? Im April entführt uns die My Little Box in eine "grüne" Welt in der sich alles um Naturkosmetik, Superfood und frühlingshafte DIYs dreht.

Ich bekam meine My Little Green Box im April wie gewohnt um den 10. herum und war schon sehr gespannt. Das My Little World Magazin hält in dieser Ausgabe Themen wie DIY Beautyprodukte, Pflanzen die wenig Pflege benötigen und Tips für die besten Entspannungsorte im Grünen bereit.

Die Lifestyle-Produkte:
Hier ist ein multifunktionales Tuch dabei. Es kann um den Hals, am Handgelenk oder im Haar getragen werden oder als modisches Accessoire am Gürtel oder der Handtasche befestigt werden. Dazu gibt es eine Übersicht aller Obst- und Gemüsesorten und in welchen Monaten man sie am besten genießen kann. Ebenfalls mit dabei: eine Fruit Shake Flasche in türkisfarbenem Design für unterwegs.

Die Beauty-Produkte:
Auch in dieser Ausgabe ist wieder ein Pflegeprodukt der My Little Beauty Eigenmarke dabei. Hier handelt es sich um das Vitamin Shot Gesichtspeeling angereichert mit Arganöl, Aprikosenkernpulver und Bambusextrakt. Von Weleda ist ein Eau Naturelle Parfum dabei. Der Duft ist inspiriert von der Weleda Nachtkerzen Serie und duftet nach Sandelholz, Magnolie, Kardamom und schwarzer Johannisbeere. Ein weiteres Produkt kommt von der Marke Caudalie. Die 3-in-1 Pflege mit Vitamin C und E schützt und stimuliert die Zellen und sorgt für einen ebenmäßigen mit Feuchtigkeit versorgten Teint.

Mein Fazit zur My Little Green Box:
Puh, ich fürchte das war die schlechteste My Little Box seit Beginn meines Abos. Meine Trinkflasche ist leider total verkratzt und seitlich ist eine dicke Produktionsnaht zu erkennen. Dadurch wirkt sie leider recht billig. So erging es mir auch mit dem Tuch. Mal davon ab, das das Muster nicht mein Fall ist, fasst sich das Tuch nicht gut an und der Musterdruck wirkt auch eher wie ein Massenprodukt. Tatsächlich gefreut habe ich mich über die Liste der Obst- und Gemüsesorten, obwohl ich diese bestimmt auch selbst hätte ergoogeln können. Naja, aber eben nicht so hübsch und deswegen hängt sie auch schon von innen im Küchenschrank. Den Weleda Duft finde ich viel zu herb, zu männlich, zu anstrengend von der Intensität her. Kein besonders sommerlicher leichter Duft, der in meinen Augen eigentlich viel besser zum Motto der grünen Box gepasst hätte. Die Caudalie Tagespflege werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Mit sowas kriegt man mich eigentlich immer und da ich erst wenig Erfahrung mit Caudalie sammeln konnte, bin ich umso gespannter. Das My Little Beauty Gesichtspeeling ist in meinen Augen leider auch ein Flop. Der Duft ist zwar lecker fruchtig, doch die Peelingwirkung leider viel zu lasch und kaum spürbar. Da gibt's eindeutig bessere Peelings.
Ich verbuche die My Little Green Box einfach unter "Kann ja mal passieren..." und hoffe auf den Mai.

Was sagt ihr zur My Little Green Box?

Eure annewandakatharina