05.11.17

HelloBody Pflege

Wer kennt sie nicht? Stets präsente Influencerinnen, nicht unbedingt bekannt für ihr herausragendes Beauty-Knowhow, aber dennoch immer
ein HelloBody Produkt in der Hand, das wahlweise mit einem übertriebenen Duckface oder auch gerne mal leicht bekleidet unter der Dusche präsentiert wird. Bilder wie diese kennt man zur Genüge, deswegen erspare ich sie euch in diesem Post und gehe dem Hype um die HelloBody Produkte aus der Hauptstadt mal genauer auf den Grund.
HelloBody wirbt mit hoher Qualität made in Berlin. Belastende Wirkstoffe sind für das Unternehmen ein rotes Tuch, weswegen auch vorzugsweise Inhalte wie Kokos, Kaffee, Shea- und Cupuacubutter verwendet werden. Kokos spielt jedoch bei den HelloBody Produkten die große Hauptrolle, weswegen ich ich auch nicht lange widerstehen konnte und mir kurzerhand einen Gutscheincode einer Influencerin organiserte und die gar nicht mal so günstigen Produkte bestellte. Schon nach wenigen Tagen Wartezeit erhielt ich mein Paket und den Inhalt möchte ich euch nun vorstellen:

COCO PURE Detox Coffee Face Scrub
Um die Haut porentief zu reinigen empfiehlt HelloBody das Detox Coffee Face Scrub. Es schützt die Haut zusätzlich vor Schadstoffen und verfeinert das Hautbild ohne austrocknende Nebenwirkung. Es wird auf die feuchte Haut von Gesicht und Hals aufgetragen und leicht einmassiert, anschließend mit lauwarmen Wasser wieder abgespült. 
Fazit: Zugegeben fand ich es anfangs gewöhnungsbedürftig das Detox Coffee Face Scrub zu verwenden. Da der Kaffeeduft sehr intensiv ist, fühlt es sich ein wenig so an als ob man sich kalten Kaffeesatz ins Gesicht reibt. Der Duft ist aber nicht unangenehm und das Pflegeversprechen wird gehalten, denn meine Haut fühlt sich jedes Mal nach der Anwendung wirklich sauber und geglättet an. Kleine Hautschüppchen und überschüssigen Talg erledigt das körnige Peeling auch direkt. 1-2x pro Woche ist das Peeling für mich eine tolle Vorbereitung für Tages- oder Nachtpflege. 

COCO CLEAR Mud Detox Mask
Die Mud Detox Mask enthält Heilmoor, das bekannt für seine lindernde Wirkung ist. Die Maske soll Schadstoffe in der Haut binden und Giftstoffe nach außen transportieren. Zusätzlich soll die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden. Die Mud Detox Mask wird großzügig auf das Gesicht aufgetragen. Augen- und Mundpartie werden dabei ausgespart. Nach etwa 15 Minuten Einwirkzeit ist die Maske getrocknet und kann mit lauwarmen Wasser abgenommen werden.
Fazit: Wie so oft, wenn ich online bestelle, achte ich nicht auf Inhaltsmengen. Umso größer war natürlich der Schock, als ich meine mickrige 50 ml Maske dann in der Hand hielt. Dieser legte sich allerdings nach dem ersten Auftrag schnell, denn die dickflüssige Maske ist super ergiebig und man benötigt wirklich keine großen Mengen, um das komplette Gesicht zu bedecken. Nach vier Anwendungen fehlt nun gerade mal ein Drittel in der kleinen Dose und damit kann ich prima leben. Kleine Maske, große Wirkung! Denn meine Haut fühlt sich nach der Anwendung großartig an. Leicht aufgepolstert, glatt, gereinigt und mit Feuchtigkeit versorgt. 

COCO SOFT Detox Night Face Lotion
Die regenerierende Nachtcreme enthält unter anderem Jojobasamen-Öl, welches die Haut mit mehr Feuchtigkeit versorgen, reinigen und eine heilende Wirkung besitzen soll. Avocadoöl soll zusätzlich für Regeneration und Schutz auf der Haut sorgen. Die Detox-Wirkung wird laut HelloBody durch den Erhalt des natürliches Lehms erreicht. Er soll die Hautzellen entgiften und Toxine nach außen transportieren.
Fazit: Vor dem Schlafengehen verwende ich die Detox Night Face Lotion inzwischen regelmäßig. Die Creme lässt sich gut verteilen und Dank des Pumpspenders auch sauber dosieren. Sie duftet angenehm nach Kokos. Als typische Nachtcreme ist sie deutlich reichhaltiger als eine normale Tagespflege und versorgt die Haut über Nacht mit viel Feuchtigkeit. Das Gefühl am nächstes Morgen ist sehr angenehm und gepflegt und ich bin positiv überrascht. 

COCO GLOW Coffee And Coconut Body Scrub
Das Coffee And Coconut Body Scrub enthält, wie der Name es schon vermuten lässt, Kaffee und Kokos. Solesalz und Rohrzucker sollen für einen gründlichen Peeling-Effekt sorgen. Kaffee, Koksöl, Mandelöl und Avocadoöl haben hier eine beruhigende und intensiv pflegende Wirkung. Trockene Haut, Rötungen und Hautunreinheiten sollen von nun an der Vergangenheit angehören. Zwei Handvoll des Körperpeelings werden in kreisenden Bewegungen auf die Haut aufgetragen. Damit die Öle und Vitamine in die Haut einziehen können, sollte das Peeling fünf bis zehn Minuten auf der Haut bleiben, bevor es gründlich abgeduscht werden kann.
Fazit: Auch hier fühlt es sich anfangs ein wenig so an, als würde man seinen Körper mit kaltem Kaffeesatz einreiben. Ich verwende zum Einarbeiten eine Art Duschhandschuh, der den Peeling-Effekt nochmal ein wenig verstärkt. Die Körnung des Produktes empfinde ich als goldrichtig. Auf die Einwirkzeit verzichte ich, da ich sonst entweder unter der Dusche erfriere oder die Wohnung vollkrümele. Nach dem Abwaschen fühlt sich meine Haut wirklich schön ebenmäßig und gepflegt an. Auch zwei Tage nach der Anwendung bemerke ich noch einen deutlichen Unterschied.

COCO KISS Lip Scrub
Trockene und spröde Lippen sollen ab jetzt der Vergangenheit angehören, denn das Lip Scrub peelt und pflegt die Lippen zugleich. Kokosöl, Sheabutter und Bienenwachs reparieren und schützen die Lippen. Das Peeling wird mit dem Finger in kreisenden Bewegungen auf die Lippen aufgetragen und soll so überschüssige und trockene Haut direkt entfernen. Eine kurze Einwirkzeit soll helfen die heilenden Inhaltsstoffe und Öle aufzunehmen, bevor es mit lauwarmen Wasser wieder abgewaschen werden kann.
Fazit: Bei HelloBody gibt es mehrere Zugaben, die je nach Warenwert gestaffelt sind. Da ich zumindest preislich die erste Stufe erklommen hatte, erhielt ich das Lip Scrub als kostenlose Zugabe. Selbst gekauft hätte ich es mir wohl sonst nicht, da es von den Kosten her doppelt so hoch wie z.B. das von Lush liegt und dabei weniger Produkt enthält. Das Peeling selbst funktioniert super für meine herbstlich angerauten Lippen und auch hier wird das Versprechen, dass es die Lippen peelt und gleichzeitig gut pflegt, gehalten.

Insgesamt muss ich wohl einräumen, dass die HelloBody Produkte tatsächlich was drauf haben. Peinlich-aggressives Marketing hin oder her. Schlage ich die Inhaltsstoffe der Produkte nach, sind diese zwar nicht ganz so unbelastend wie erst angekündigt, doch sie enthalten deutlich weniger bedenkliche Inhalte als andere Hautpflege, die der Markt sonst so hergibt. Das Lip Scrub kann mich aufgrund der Preisleistung eher weniger überzeugen und das Coffee And Coconut Bodyscrub würde kein zweites Mal nachkaufen, weil ich die Einwirkzeit mit Peeling auf dem Körper doch eher als umständlich empfinde und während der Anwendung schon sehr viel Produkt verloren geht. Die Detox Night Face Lotion, das Detox Coffee Face Scrub und die Mud Detox Mask würde ich ohne mit der Wimper zu zucken und trotz des doch relativ hohen Preises nachkaufen. Alle drei Produkte halten ihr Versprechen und das Ergebnis überzeugt nicht nur mich, sondern auch meine Haut. Worth the hype? Ja, aber definitiv nur mit Rabattcode!

Habt ihr bereits Erfahrungen mit den HelloBody Produkten?

Eure annewandakatharina

Keine Kommentare: