13.05.18

Missha Signature Real Complete BB Cream

Erst kürzlich habe ich mit der Perfect Cover BB Cream über eines meiner ersten Produkte von Missha berichtet. Da ich vor allem mit der
Nr. 13 Light Beige meine perfekte Farbe gefunden hatte, wollte ich natürlich wissen, was Missha sonst noch an Foundations und BB Creams zu bieten hat und bestellte die Signature Real Complete BB Cream. Asiatische BB Creams sind hierzulande eher mit leicht deckenden, aber pflegenden Foundations zu vergleichen, die oft noch einen hohen SPF besitzen. 

Die Signature Real Complete BB Cream besitzt wohl eines der schönsten und zugleich ungewöhnlichsten Packagings, das ich je bei einem Teint-Produkt gesehen habe. Sie kommt in einer tubenähnlichen Verpackung, die jedoch komplett aus Hartplastik besteht. Der goldfarbene Pumpspender erinnert an den der Perfect Cover BB Cream und ist durch einen klaren Deckel geschützt. Auf dem roségolfarbenem Flacon befindet sich ein hübsches dreidimensionales Blumenmuster.

Missha verspricht mit der Signature Real Complete BB Cream ein Produkt für hohe Ansprüche. Besonders für empfindliche Haut soll die BB Cream gut geeignet sein, da sie hautähnliche Lipide (wasserlösliche Naturstoffe) enthält, Feuchtigkeit und wichtige Nährstoffe spendet und eine Anti-Aging Wirkung bereithält. Vor allem Ginkowasser, Eisenoxid, Lavendel- und Kamillenextrakt und 50 weitere verschiedene Pflanzenkomplexe tragen dazu bei. Damit die Haut nicht unnötig belastet wird, wurde auf Inhaltsstoffe wie Parabene, Mineralöl, Alkohol, Triclosan und auf Gentechnik verzichtet.

Zudem soll die Signature BB Cream für eine perfekte Deckkraft mit leichtem Finish sorgen, gut auf der Haut haften und somit bis zu 12 Stunden halten. Im Gegensatz zu anderen Foundations beinhaltet die BB Cream nicht die üblichen 30 ml, sondern gleich ganze 45 ml und hat einen LSF von 25. Die Signature Real Complete BB Cream ist in nur vier verschiedenen Nuancen erhältlich.
Hier einmal ähnliche BB Creams / Foundations im Farbvergleich (v. l. n. r.).
Urban Decay Naked Skin Foundation in 0.5
Missha Perfect Cover BB Cream in 13 Bright Beige
Missha Signature Real Complete BB Cream in 13 Bright Beige
Revlon Colorstay in 110 Ivory 

Was hier deutlich auffällt: Die Perfect Cover BB Cream ist ein wenig rosastichiger  als die Signature Real Complete, die widerum etwas neutraler wirkt. Trotzdem passen sich beide Farben gut meinem Teint an und dunkeln nicht nach. Da die Textur der Signature BB Cream mehr einer typischen Foundation ähnelt, haftet sie tatsächlich besser auf der Haut. Der Auftrag mit einem feuchten Beautyblender hat prima funktioniert. Rötungen und leichte Augenschatten sind im Nu abgedeckt und der Teint wirkt dank des dewy Finishes sehr frisch und lebendig. Zwar sollte die BB Cream auch zusätzlich gesettet werden, dennoch rutscht sie nicht ganz so stark wie die Perfect Cover BB Cream. Die Deckkraft würde ich als leicht bis mittel beschreiben, allerdings lässt sie sich problemlos stärker aufbauen ohne maskenhaft zu wirken. Ich selbst habe zwar keine besonders empfindliche Haut, dennoch neige ich schnell zur ein oder anderen Unreinheit. Ob die Signature BB Cream diesen entgegen wirkt, kann ich nicht einschätzen, aber sie hat zumindest auch keine neuen verursacht. Der LSF 25 ist für mich ein weiterer großer Pluspunkt. Empfehlen würde ich die BB Cream allen mit typischer Mischhaut oder normaler bis trockener Haut. Mir persönlich gefällt die Signature Real Complete tatsächlich um einiges besser als die Perfect Cover, da ich sie als minimal deckender, zuverlässiger und pflegender empfinde.

Welche hellen BB Creams nutzt ihr?

Eure annewandakatharina
Kommentar veröffentlichen