05.06.18

Mac Jeremy Scott Acoustica

Momentan jagt im Hause Mac mal wieder eine Limited Edition die nächste! Einer der neuesten Clous ist die Kollektion in Zusammenarbeit mit
Moschino Creative Director Jeremy Scott. Dieser ist bekannt für ausgefallene High-Fashion im bunten Street Wear Style. Nicht zuletzt deswegen designte Scott schon für Adidas oder kreierte Bühnenoutfits für bekannte Größen wie Justin Bieber, Katy Perry, Rita Ora, Kanye West oder Lady Gaga. Seine Kollaboration mit Mac beinhaltet genau drei Items, weswegen sie nicht nur sehr übersichtlich, sondern auch so exklusiv ist, dass sie ausschließlich online bei Mac zu haben ist.

Neben der Eyeshadow- und der Lipstickpalette im Ghettoblaster- und Tape Design ist die Cheek Acoustica Palette erhältlich. Sie kommt im Look einer Compact Disc. Durch die originalgetreue Größe, den typisch weißen Aufdruck und die Edding-ähnliche Beschriftung sieht die Palette wie ein CD-Mixtape aus, das man früher regelmäßig im Handschuhfach herumfliegen hatte. Nimmt man den magnetischen Deckel ab, kommen die drei Farben zum Vorschein. 

Im inneren Deckel verbirgt sich zusätzlich noch ein riesiger Spiegel, der unterwegs sehr praktisch sein kann. 
Auf dem folgenden Bild seht ihr die Töne geswatched (v. l. n. r.) : 
Powder Blush Wall Of Desire (3,3 g) : Softes, fast peachiges Rosa
Bronzing Powder Acoustica (3,9 g) : Warmer, jedoch nicht zu rötlicher Bronzer
Iridescent Powder Heaven In Your Smile (2 g) : Kühler goldfarbener Highlighter mit leichtem Schimmer

So ausgefallen wie der Modedesigner Jeremy Scott selbst ist wohl nur das Packaging der Palette, jedoch nicht die darin enthaltenen Töne. Alle drei sind nämlich absolut tragbar im Alltag. Heaven In Your Smile erinnert hier sehr stark an den gehypten Mary-Lou Manizer von The Balm. Er schimmert jedoch ein wenig mehr, enthält aber glücklicherweise keine Glitzerpartikel. Der Auftrag gelingt einfach, denn das Puder hat eine fast cremige Textur. Acoustica und Wall Of Desire weisen ebenfalls die gewohnt gute Mac Qualität auf und enttäuschen nicht. Gute Pigmentierung, einfacher Auftrag und ein schöner frischer Look stehen hier im Vordergrund. Natürlich sollte man sich bewusst machen, dass man bei dieser Limited Edition den Namen des Designers und das spezielle Packaging bezahlt, denn die Pfännchen enthalten nichtmal halb so viel Produkt wie vergleichbare Puder aus dem Standardsortiment. Die Acoustica ist also eher was für hartgesottene Mac Fans, die ihre besonderen Schätze gern bewundern UND benutzen, aber nicht zu tief in den Farbtopf greifen möchten. Ich freue mich jedenfalls über das besondere Stück, das mich mit den sommerlichen Tönen vor allem in den nächsten Wochen oft begleiten wird.

Was sagt ihr zu Mac Jeremy Scott Kollektion?

Eure annewandakatharina
Kommentar veröffentlichen