12.06.18

Mac Mirage Noir

Sommer, Sonne und dunkle Farben. Das passt nicht? Bei Mac schon, denn auch die diesjährige limitierte Sommerkollektion Mirage Noir
(Schwarze Fata Morgana) kommt im düsteren Look wie auch die Jahre zuvor. 22 Items beinhaltet die Kollektion, die vor etwa zwei Wochen erschien. Und es überrascht nicht, dass sie immer noch problemlos überall erhältlich ist, denn wer wie ich schon jahrelang Mac LEs verfolgt, stellt fest: Hier wird das Rad nicht mehr neu erfunden. Man ruht sich auf dem zuverlässigen Markennamen aus und so werden immer öfter Produkte aus dem Standardsortiment in eine limitierte Hülle gepackt und als Innovation verkauft.

Natürlich sprach mich die Kollektion optisch trotzdem an, sonst hätte ich wohl auf die beiden neuen Schätze verzichtet. Das Packaging ist für mich persönlich eines der schönsten, der letzten Jahre, weil es mit der lila-petrolfarbenen, hochglänzendetik besonders edel wirkt und je nach Lichteinfall besonders hübsch changiert. Bei der Haptik ist alles beim Alten geblieben, denn die Produkte behalten ihre bekannte Größe und Form. 

Ausgesucht habe ich mir einen Lippenstift und ein Pearlmatte Face Puder mit einer besonders ausgefallenen Prägung und Zusammenstellung. Diese Art von Puder ist bei Mac nicht fest kategorisiert, so dass man sie als Highlighter, Blush oder Lidschatten verwenden kann. Hier Swatches der beiden Produkte.
Links: Pearlmatte Face Powder in der Farbe Mother O'Pearl
Rechts: Satin Lippenstift in der Farbe Twig

Da der Twig Lippenstift einer der beliebtesten der letzten Jahre aus dem Mac Standardsortiment ist, kam mir die Mirage Noir Kollektion mit ihrem besonderem Look gerade recht. Schon lange stand er auf meiner Wunschliste und in diesem Fall tut es mir nicht leid so lange mit dem Kauf gewartet zu haben. Das Satin Finish ist gewohnt cremig, deckend und hat eine solide Haltbarkeit. Ein wenig Bauchweh hatte ich anfangs beim Pearlmatte Face Powder. Puder dieser Art waren in den letzten Jahren oft zu fest gepresste Schnellschüsse bei Mac. Doch die Bedenken waren schnell verflogen, als ich das schimmernde Puder zum ersten Mal auftrug. Die ausreichend pigmentierten Farben ergeben, miteinander vermischt, einen schönen dezenten Pfirsichton, der sich einfach auftragen lässt und wirklich gut zum Sommer passt. Insgesamt betrachtet sind beide Produkte bestimmt keine riesige Sensation, doch die Qualität stimmt und mit dem tollen Packaging sieht man gerne darüber hinweg. 

Spricht euch die Mirage Noir Kollektion an?

Eure annewandakatharina
Kommentar veröffentlichen