26.08.18

L'Oréal Unlimited Mascara

Die Paradise Extatic Mascara ist wohl die mit Abstand erfolgreichste Wimperntusche aus dem Hause L'Oréal und das aus gutem Grund. Auch ich habe mich damals von ihr überzeugen können und
so war ich natürlich umso neugieriger, als das französische Label aus der Drogerie mit der nächsten Mascara-Innovation um die Ecke kam. Die brandneue Unlimited Mascara von L'Oréal ist seit Anfang August in ausgesuchten deutschen Drogerien erhältlich und unterscheidet sich in einigen ungewöhnlichen Punkten von einer herkömmlichen Wimperntusche.

Schon optisch hebt sich die Unlimited Mascara komplett von vergleichbaren Produkten ab. Sie kommt im matten schwarzen Flacon, der 7,5 ml beinhaltet und ziemlich bauchig aussieht. Insgesamt wirkt das Packaging ungewöhnlich, aber doch recht schlicht zugleich. Auch die aufgedruckte silberfarbene Beschriftung ist recht übersichtlich gehalten. Der eigentliche Clou der Mascara ist jedoch der Bürstenhals, der sich mit einer einfachen Bewegung abknicken lässt und auch die Formulierung hält Neuerungen bereit. Aufgrund der Knick-Funktion verspricht L'Oréal ein intensives Wimpern-Lifting, da die Wimpern angehoben und zugleich auch sogar noch an Länge gewinnen sollen. Auch bei mehrfachem Tuschen sollen die Wimpern nicht verklumpen und ein Halt von 24 Stunden soll damit gewährleistet sein. Die Formel ist dabei übrigens tiefschwarz, aber nicht wasserfest.

Doch neben der innovativen Knick-Funktion des Bürstenhalses wirkt auch die Bürste selbst erstmal ganz interessant. Diese ist komplett aus Gummi und läuft kegelförmig zu. Die flexiblen Borsten sind der Form von kurz nach lang angepasst. Im Inneren des Flacons befindet sich übrigens auch ein Stopper, der überschüssiges Produkt so sauber abstreift, dass selbst die kleinsten Borsten nach dem Herausziehen noch prima zu erkennen sind.

Auf dem folgenden Bild seht ihr meine Wimpern im ungetuschten Zustand.

Und auf dem nächsten Bild dann mit der L'Oréal Unlimited Mascara.

Ich bin wirklich positiv überrascht von der Unlimited Mascara, denn ihre Versprechen kann sie definitiv einhalten. Die Wimpern werden geliftet und bekommen einen tollen Schwung nach oben, der auch permanent hält. Auch in Sachen Länge gibt es kaum eine Mascara, mit der ich die L'Oréal Unlimited vergleichen könnte. Das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen. Ob der knickbare Bürstenhals mir dabei geholfen hat? Eher nicht, denn es war die Bürste ganz allein, die gar nicht so extreme Winkel benötigt, um dieses Resultat zu zaubern. Beim Tuschen bleibt der Hals meiner Unlimited also ohne den verspielten Knick. In Sachen Definition, die hier auch nicht von Vornherein versprochen wurde, bleibt natürlich ein wenig Luft nach oben und von mehrmaligen Tuschen würde ich abraten, weil die Wimpern dann eben doch recht dick und klumpig wirken. Für eine nicht wasserfeste Mascara hält die L'Oréal Unlimited übrigens sehr zuverlässig, denn ich konnte kein Krümeln oder unschönes Verschmieren tagsüber feststellen. Auch wenn L'Oréal hier mal wieder den Preis für ein Drogerielabel arg angezogen hat, ist die Mascara für mich auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

Was sagt ihr zu L'Oréal Unlimited Mascara?

Eure annewandakatharina

Keine Kommentare: