17.02.19

L'Occitane Immortelle Reset Serum

Als ich im September begann, das Immortelle Reset in meine tägliche Abendroutine einzubauen, war Serum noch eine eher unbekannte Neuheit im
Programm bei L'Occitane. Inzwischen hat das bekannte Unternehmen aus der Provence bereits weltweit mehr als 300.000 Exemplare des Immortelle Reset verkauft, was für so eine kurze Zeit auf dem überlaufenen Beautymarkt eine wirklich immense Zahl ist.
Meine persönliche Reise mit dem Immortelle Reset Serum begann im letzten Spätsommer, als ich auf der Suche nach einer reichhaltigen und wirksamen Ergänzung zu meiner Nachtpflege war. Mit Mitte 30 werden es anscheinend doch immer mehr Mittelchen und Fläschchen auf dem Nachttisch...

Zu diesem Zeitpunkt launchte L'Occitane gerade das Immortelle Reset Serum und die ersten Reviews zu dieser Neuheit klangen schon sehr euphorisch und zu gut um wahr zu sein: eine erholte und frischer aussehende Haut nach nur einer einzigen Nacht! Verminderte Sichtbarkeit von feinen Linien und Mimikfalten nach sieben Nächten und eine revitalisierte Haut nach 28 Tagen. Zu diesen unglaublichen Ergebnissen sollen vor allem drei wesentliche Inhaltsstoffe beitragen, die unter anderem in den mehr als 3.000 Mikrokügelchen des Serums schweben:
Ätherisches Immortelleöl
Die Immortelle ist für ihre einzigartige Anti-ging-Wirkung bekannt. Sie stimuliert die Mikrozirkulation und bewahrt das frische und jugendliche Aussehen der Haut.
Majoran-Extrakt
Majoran schützt vor externen Umwelteinflüssen und aktiviert die nächtlichen Regenerationsprozesse der Haut für eine revitalisierte Haut am Morgen.
Acmella Oleracea-Extrakt
Acmella Oleracea mildert Falten und Fältchen und besitzt eine sofortige glättende Wirkung, eine natürliche Botox-Wirkung.

Das L'Occitane Immortelle Reset Serum kommt in einer kleinen bauchigen Glasflasche mit Farbverlauf. Auf dem Nachttisch ist sie auf jeden Fall ein Hingucker, da sie sehr hochwertig und luxuriös wirkt. Die metallische blaue Kappe, die den Pumpspender schützt, trägt natürlich ebenfalls dazu bei. Generell finde ich Pumpspender bei Hautpflegeprodukten großartig, da sie eine exakte und vor allem hygienische Dosierung garantieren. Das Immortelle Reset Serum enthält übrigens 30 ml und reicht ca. 3 Monate bei täglicher Anwendung bei mir. Es ist übrigens für jeden Hauttyp jeden Alters geeignet.
L'Occitane empfiehlt, das Serum ausschließlich Abends anzuwenden, damit sich die Haut optimal erholen und regenerieren kann. Es sollte auf die bereits gereinigte und getonte Gesichtshaut sanft einmassiert werden. Anschließend kann die gewohnte Nachtpflege aufgetragen werden.

Nach über fünf Monaten im Gebrauch, konnte ich mir natürlich eine umfangreiche Meinung über das Immortelle Reset Serum bilden. Bereits nach der ersten Anwendung fiel mir der leichte und angenehme Duft von Lavendel auf, der vor dem Einschlafen zusätzlich noch eine beruhigende Wirkung hat. Er gefällt mir wirklich gut, da er nicht zu aufdringlich und mit weiteren kräuterlastigen, aber sehr sanften Blütendüften versetzt ist. Das Serum lässt sich einfach in die Haut einmassieren und hinterlässt zwar einen leicht feuchten, aber keinesfalls klebrigen oder unangenehmen Film auf der Haut. Erst am nächsten Morgen ist dieser komplett verschwunden. Was bleibt, ist ein deutlich strafferes und weniger fahl erscheinendes Hautbild. Die Gesichtshaut wirkt praller und mit ausreichend Feuchtigkeit durchsetzt und das tatsächlich bereits nach der ersten Nacht. Ein absolut erstaunliches Ergebnis. Gerade um Mund- und Augenpartie, die ja eher mal zum Knittern neigen, sehen die feinen Fältchen wie angehoben und wesentlich weniger tief aus. Nach weiteren Wochen im Gebrauch wirkt die Haut zusätzlich wie regeneriert und deutlich gesünder als vorher. Ich hatte auch das Gefühl, dass meine T-Zone ein bisschen weniger ölt und somit meine Foundation tagsüber etwas besser hält. Aus meiner täglichen Abendroutine ist das L'Occitane Immortelle Reset Serum also nicht mehr wegzudenken und ich habe es bereits schon einmal nachgekauft und bin somit zwei von über 300.000. 

Welche Nachtpflege und/oder Serum verwendet ihr am liebsten?

Eure annewandakatharina

Keine Kommentare: