Samstag, 11. Juni 2016

Urban Decay Alice Through The Looking Glass Eyeshadow Palette


Vor einigen Tagen ging es mir ein bisschen wie dem weißen Kaninchen mit der großen goldenen Taschenuhr: ich kam ZU SPÄT. Die Urban Decay Eyeshadow Palette zum aktuellen Disney-Film "Alice Through The Looking Glass"
war komplett vergriffen. Dies lag nicht zuletzt daran, dass die Palette nämlich ausnahmsweise aus lizenzrechtlichen Gründen nicht in Deutschland erhältlich und natürlich in sämtlichen OnlineShops, die Deutschland beliefern würden, ebenfalls direkt vergriffen war. Da diese Lidschattenpalette aber in jeglicher Hinsicht etwas ganz Besonderes ist (warum erfahrt ihr gleich), habe ich sie zu einem kleinen Aufpreis von einer netten eBayerin ersteigern können. 
Wer die Limited Editions von Urban Decay schon länger verfolgt, wird sich eventuell noch an die Lidschatten-Palette zum ersten "Alice im Wunderland" Film von 2010 erinnern. Eine Pop-Up Palette mit eher gewöhnlichen Farben, einem Mini-Primer und zwei Eye Pencils in Reisegröße. Doch was Urban Decay sich dieses Mal ausgedacht hat, wird nicht nur die Herzen der Disney-Fans, sondern auch die der Make-up Junkies und Verpackungs-Opfer höher schlagen lassen.

Öffnet man den Deckel der stabilen Papp-Palette, so findet man nicht zuerst die Lidschatten, sondern ein aufwendig gestaltetes Pop-up mit der Inschrift "I'm not strange, weird, off, not crazy, my reality is just different from yours." 

Zieht man dann an den oberen schwarzen kleinen Laschen wird es bunt: ein blauer, glänzender, beweglicher 3D-Schmetterling in einem pinkfarbenen Rosenmeer kommt zum Vorschein.

Im inneren Deckel der Palette befindet sich außerdem ein kleiner sehr stabiler Spiegel mit der Aufschrift "We're all made here". Eingerahmt von grauen und schwarzen Taschenuhren und einem angedeuteten urigen Bilderrahmen.

Das komplette Design der Alice Through The Looking Glass Palette ist wirklich so durchdacht, dass man wirklich an jeder Ecke des Produktes etwas Neues entdecken kann. So auch an der Vorderseite, die gleichzeitig die Schubladenfront der 20 Lidschatten bildet. Hier ist der Aufdruck "I know who I was when I woke up this morning, but I must have changed several times since then." zu lesen.

An dem herausstehenden Bändchen gelangt man dann zum Herzstück der Palette, der Schublade mit den 20 komplett neuen Lidschatten, die alle nicht im Standardsortiment von Urban Decay zu finden sind. Im vorderen Teil der Schublade befindet sich noch eine Aussparung mit einem zweiseitigen Lidschattenpinsel, der sich prima mit seiner detailverliebten Verzierung ins Gesamtbild einfügt. 

Die 20 Nuancen der Alice-Palette sind den vier beliebtesten Charakteren des Filmes zuzuordnen: Alice, der verrückte Hutmacher, Mirana und Iracebeth. Die letzte Riege ist schlichtweg der Zeit gewidmet. Die Farben selbst und auch deren Namen sind den Rollen wirklich prima angepasst.

Die Finishes der Farben gehen von matt, über glitzernd oder leicht schimmernd bis hin zur Duo-Chrome Optik und sind sehr unterschiedlich in der Pigmetierung.

Alice
Looking Glass - mattes sheeres Rosé
Reflection - mattes pastelliges Peach
Dormouse -warmes Braun mit feinem Glitzer
Metamorphosis - mattes Babyblau mit feinem türkisfarbenem Glitzer

Mad Hatter
Hatter - zart schimmerndes Grasgrün
Gone Mad - mattes Aubergine mit hauchfeinem pinken Glitzer
Paradox - changierendes kräftiges Orange
Cake - kühles Pink mit silberfarbenem feinem Glitzer

Mirana
Lily - kühles irisierendes Opalrosa
Duchess - warmes irisierendes Peach
Kingdom - schimmernder warmer Braunton
Chessboard - mattes Schokobraun

Iracebeth
Heads Will Roll - Türkisgrün mit goldenen Glitzer
Bandersnatch - mattes tiefes Dunkelblau
Salazen Grum - intensiv schimmerndes Ziegelsteinrot
Royal Flush - helles Beiges mit groben Glitzer

Time
Time - dunkles schimmerndes Tintenblau
Dream On - lilastichiges Hellgrau mit groben Glitter
Chronosphere - schimmerndes kühles Braun
Mirror - samtiges Dunkelgrau mit leichtem Schimmer

Mein Fazit zur Palette: Zuersteinmal: WOW! Allein diese detailverliebte Verpackung... ein Traum. Bis in den kleinsten Winkel mit soviel Herzblut designt, das sie fast zu schade zum benutzen ist. Für mich steht allerdings eh fest, dass einige der Farben (Heads Will Roll, Metamorphosis oder Cake) niemals Verwendung finden werden, weil sie einfach nicht zu meinem Typ oder zu meiner Augenfarbe passen. Aber bei einer so vielseitigen Palette sind ja immer ein paar Töne dabei, die stiefmütterlich behandelt werden. Mit der Farbabgabe und Pigmentierung bin ich mit kleiner Ausnahme von Royal Flush und Chronosphere total zufrieden. Die beiden genannten Nuancen sind leider ein wenig krümelig im Auftrag. Ansonsten haben alle Lidschatten die gewohnt gute Urban Decay Qualität. Ob die Palette ein Must-Have ist? Wie gesagt, für Disney-Fans, Verpackungsopfer und Beauty-Junkies bestimmt. Da in mir ein bisschen von allem steckt, war der Frage für mich schnell beantwortet. 

Wie findet ihr die Palette? Seit ihr ihr auch verfallen?

Eure annewandakatharina