Sonntag, 29. Mai 2016

Revlon ColorStay Foundation


Wenn man mich nach meinen zwei liebsten Foundations fragt, dann fallen mir zum einen die Urban Decay Naked Skin Foundation ein und zum anderen die Revlon Colorstay Foundation, die ich euch heute
endlich gerne vorstellen möchte.
Seit etwas mehr als zwei Jahren ist die Revlon ColorStay Foundation nämlich ein fester Bestandteil meiner Make-Up Sammlung. Anfangs gestaltete sich der Kauf immer ein wenig schwierig, da die Revlon Produkte leider komplett vom deutschen Markt genommen wurden. Ich habe die Foundation meist über Amazon bestellen müssen. Glücklicherweise gibt es die Produkte von Revlon in großer Auswahl aber mittlerweile wieder online bei Douglas zu kaufen und das auch zu recht humanen Preisen. 


Die Revlon ColorStay Foundation kommt in einer kleinen Glasflasche, die 30ml beinhaltet. Bis vor kurzem gab es das Make-Up nur mit Drehverschluß aus Kunststoff, neuerdings ist es auch mit praktischem Pumpspender und Kappe erhältlich. Dieser macht die Dosierung wahnsinnig praktisch und sauber und schließt den einzigen wirklich harten Kritikpunkt, den ich bis Dato gehabt hätte, aus. 


Links: neuer Pumpspender. Rechts: alter Schraubverschluss.

Meine Haut entspricht in Mac Nuancen am meisten der NW13 und in Urban Decay Nuancen der 1.0. Das bedeutet, dass sie sehr sehr hell und beige- bis rosastichig ist. Die Revlon ColorStay Foundation gibt es in zwei verschiedenen Varianten: einmal für normale / trockene Haut und zum anderen für ölige / Mischhaut. Nach dem Googeln unzähliger Swatches fiel meine Wahl damals auf die Nuance 150 Buff für normale bis trockene Haut, was sich als absoluter Volltreffer herausstellte. Zusätzlich enthält diese Variante eine feuchtigkeitsspendende Formel und den SPF 20. 


Links: normal geswatched. Rechts: Swatch leicht verblendet.

Die Textur der ColorStay Foundation würde ich als dickflüssig beschreiben. Sie lässt sich gut mit einem Foundationpinsel oder einem angefeuchteten Make-Up Schwamm auftragen. 1-2 Pumpstöße reichen bei mir für das ganze Gesicht inklusive Hals, je nachdem wieviel Deckkraft ich möchte. Ungeschichtet würde ich die Deckkraft als mittel bis mittelstark beschreiben, daher ist wirklich nicht viel Produkt nötig. Das Finish ordne ich als semi-matt ein. Kleine Unreinheiten, Rötungen und leichte Augenschatten deckt die Revlon ColorStay Foundation bei mir zuverlässig ab. 
Zwar wird auf der Flasche mit einer Haltbarkeit von 24 Stunden geworben, aber das würde ich so nicht unterschreiben. Mit transparentem Puder gesettet hält die Foundation eher um die 15-17 Stunden ohne sich zu verteilen oder unschön abzusetzen. Da ich an den Nasenflügeln manchmal kleine ölige Stellen habe, setzt die Foundation sich nur dort ab, bleibt aber sonst total flawless und zuverlässig. 


Swatches im Vergleich v. l. n. r. : Urban Decay Naked Skin Foundation in 1.0, Revlon ColorStay Foundation in 150 Buff, MAC Waterweight Foundation in NW13

Insgesamt bin ich mit der Revlon ColorStay Foundation rundum zufrieden. Es kommt nun wirklich nicht oft vor, dass ich etwas passendes für meine extrem helle Haut finde, aber Revlon bietet hier einfach das richtige Spektrum an Farben. Ebenfalls von Vorteil finde ich die veränderte Verpackung, die somit wirklich keinen Wunsch mehr offen lässt.

Kennt ihr die Revlon ColorStay Foundation schon? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Eure annewandakatharina