Sonntag, 30. April 2017

Too Faced Bulletproof 24 Hour Eyeliner

Das TKMaxx zu meiner festen Shopping-Route durch die City gehört ist wohl kein Geheimnis mehr. Gerade in der Beauty-Abteilung werde ich immer häufiger fündig wenn es um
hochwertige Make-up und Pflege-Marken geht. Natürlich muss man ein wenig suchen und auch die ein oder andere defekte oder bereits ausprobierte Ware hinnehmen, doch bei einem meiner letzten Besuche hatte ich mal wieder großes Glück.

Auf dem Wühltisch für dekorative Kosmetik konnte ich einige neue Too Faced Produkte entdecken. Unter anderem einige Nuancen der Bulletproof 24 Hour Eyeliner. Zugegeben sehen die Umverpackungen nicht mehr so wahnsinnig schön aus, aber bei dem Preis (einem Nachlass von über 60% pro Liner) kann man natürlich keine hohen Ansprüche stellen und schließlich kommt es ja auch auf die inneren Werte an, oder?

Die Funktion der Too Face Bulletproof 24 Hour Eyeliner ist recht einfach erklärt. Es handelt sich hierbei um wasserfeste Eyeliner mit denen man eine präzise Linien ziehen, diese dann ausblenden oder mit einem intergriertem Blending Ball am anderen Ende des Eyeliners aussmoken kann. Natürlich kann man sie auch als Lidschatten verwenden. 

Die äußere Farbe der Stifte ist der Nuance im Inneren angepasst. Man läuft also keine Gefahr die "falsche" Farbe zu greifen, wenn's mal schnell gehen soll. Die Stiftmine lässt sich am vorderen Teil des Stiftes ganz einfach herausdrehen.

Der Blending Ball der Too Faced Bulletproof Eyeliner ist durch eine durchsichtige Kappe geschützt. Zudem ist er abnehmbar, da sich im Inneren noch ein kleiner Anspitzer für den Eyeliner befindet. Praktisch, denn die Bulletproof Eyeliner sind ein wenig kräftiger und passen so nicht in normale Anspitzer. Ebenfalls durchdacht finde ich den abnehmbaren Blending Ball auch, da er sich so besser reinigen lässt nach dem Gebrauch. Man muss den kompletten Stift also nicht unter den Wasserhahn halten.

Leider ist bei meinen drei Stiften der Blending Ball, der aus einem kleinen rundlichen Schwämmchen besteht, total verhärtet. Ich vermute, dass die Produkte deswegen zu so einem Schnäppchenpreis bei TKMaxx gelandet sind, denn ich kann mir nicht vorstellen, das Too Faced so harte Schwämmchen auf die Produkte setzt, die dann noch auf so einer empfindlichen Stelle wie dem Augenlid verwendet werden. Aber es ist ja nicht so als ob Frau nicht noch den ein oder anderen Blendepinsel zu Hause hat.

Hier seht ihr die drei Farben (v.l.n.r.)
Get LuckyEin schimmerndes leuchtendes Petrol
Mink: Ein intensiver metallischer Bronzeton
Purple Rain: Ein klassisches dunkles Lila mit Glitzerpartikeln

Auch wenn die verhärteten Blending Balls ein kleiner Fail sind, tut mir der Kauf der Too Faced Bulletproof Eyeliner so gar nicht leid. Die Farben übertrafen absolut meine Erwartungen, weil sie alle drei einfach so intensiv und extrem pigmentiert sind. Der Auftrag selbst ist durch die cremige Textur sehr fließend möglich und ein Auftrag reicht völlig aus um das gleiche Ergebnis wie auf dem Bild oben zu erzielen. Auch hier sieht man, das sowohl eine feinere Linie möglich ist als auch ein etwas satterer Auftrag. Ein superdünner Lidstrich ist aber zugegeben etwas schwieriger. Den ganzen Tag getragen halten die Bulletproof Eyeliner auch so einiges bei mir aus. Sie drücken sich nicht unschön auf dem Lid oder in der Lidfalte ab und halten durch ihre wasserfeste Formel wirklich extrem gut. Allerdings muss man deswegen beim Auftrag auch ein wenig Gas geben, denn wenn der anfangs cremige Eyeliner erstmal aufgetragen ist kann er nur kurz nach dem Auftrag noch verblendet werden, da die Farbe quasi "antrocknet". Ich werde wohl bei meinem nächsten TKmaxx Besuch wieder die Augen offen halten müssen, denn es gibt noch weitere Farben der Bulletproof Eyeliner. 

Kennt ihr die Too Faced Bulletproof Eyeliner bereits?

Eure annewandakatharina