Freitag, 5. Mai 2017

Urban Decay Vice Liquid Lipsticks

Liquid Lipsticks wohin das Auge sieht. Auch Urban Decay folgt dem Trend und released mal eben 30 verschiedene Farbtöne der Vice Liquid Lipsticks. Und Urban Decay verspricht mit dem neuen
Release nicht gerade wenig. Intensive Farbe, ein angenehmes Tragegefühl und eine wasserfeste und extrem haltbare Formel, die nicht antrocknet. Außerdem färben die Vice Liquid Lipsticks nicht ab. Das klingt schon alles nahezu unmöglich oder?

Relativ schnell hatte ich mich für die Farben Backtalk, ZZ, Naked und Rapture entschieden. Ich musste leider ein wenig warten, da Backtalk überall erst Anfang Mai verfügbar war. Meine vier Favoriten haben alle das Comfort Matte Finish. Für das zweite, leicht schimmernde, glitzernde Metallized Finish bin ich einfach nicht der Typ.

Die Kappe der Vice Liquid Lipsticks erinnert mit ihrer Gunmetal-Optik an die normalen Vice Lipsticks. Insgesamt ist die Form dann aber etwas länglicher und im klaren Part der Verpackung ist die jeweilige Farbe erkennbar, die sich im Inneren befindet.

Dreht man die Kappe heraus, kommt ein schmaler abgeknickter Flock-Applikator zum Vorschein. Er hat eine breitere und eine sehr schmale Seite und eine abgerundete Spitze. Eine ideale Kombination, denn Liquid Lipsticks sind ja bekanntlich zu nur Beginn des Auftrages cremig bis flüssig, bevor sie endgültig matt antrocknen. Mit dieser Art von Applikator ist ein präziser und schneller Auftrag gewährleistet. Die Farben sind absolut geruchsneutral.

Rapture
Rapture ist ein tiefer Altrosé-Ton mit minimal bräunlich-mauvigem Einschlag.

Naked
Die Nuance kann man als nudefarbenes pastelliges Pink beschreiben.

ZZ
ZZ ist ein leichtes Pink mit lila-bläulichem Unterton.

Backtalk
Backtalk ist ein mauvig-nudes Pink.

Mit ein wenig Übung gelingt der Auftrag der Urban Decay Vice Liquid Lipsticks ganz leicht. Hier sind eine ruhige Hand und ein wenig Geduld gefragt, denn man sollte zuerst mit der flachen Seite des Applikators die Konturen ziehen und mit der breiten Seite das Lippen-Innere auffüllen. Bei allen vier Farben gelang mir ein gleichmäßiger Auftrag mit nur einer Schicht. Lediglich bei Naked musste ich ein wenig nachbessern. Sehr wichtig ist anschließend den Liquid Lipstick trocknen zu lassen und die Lippen nicht aufeinander zu pressen, da sich die Farbe sonst unschön verteilt. Bis der Liquid Lipstick dann komplett matt angetrocknet ist, vergehen nur wenige Minuten. Das Gefühl auf den Lippen ist zwar ein wenig trockener als bei einem normalen Lippenstift, aber keineswegs unangenehm, klebrig oder auf Dauer austrocknend. Mit der Haltbarkeit bin ich sehr zufrieden, denn die Liquid Lipsticks überstehen 6-7 Stunden mit trinken und nicht allzu fettigem Essen. Danach fangen sie langsam aber sicher an von der Lippe zu krümeln und sehen auch nicht mehr gleichmäßig aus. Sollte man doch mal über den Zeitrahmen hinaus kommen oder einer fettigen Pizza über den Weg laufen, so lassen sich die Farben problemlos korrigieren und sehen fast aus wie frisch aufgetragen. Eine absolute Empfehlung!

Kennt ihr die Vice Liquid Lipsticks schon?

Eure annewandakatharina