Samstag, 28. November 2015

Urban Decay Gwen Stefani Eyeshadow Palette

Es ist ja nicht so, dass Urban Decay mit der Vice 4 nicht gerade erst eine Wahnsinns Lidschattenpalette herausgebracht hat. Nun, wenige Wochen später, erwartet uns die nächste Sensation. In einer engen Kooperation hat Gwen Stefani
mit Urban Decay nun ihre eigene limitierte Lidschattenpalette herausgebracht, die seit einigen Tagen zu haben ist. 



Denke ich an Gwen Stefani, fallen mir nicht nur die Hits der Sängerin ein wie "Don't speak" oder "Just a girl", sondern auch ihr in den letzten Jahren eher konstanter Make-up Look. Dieser wird von meist knallroten Lippen, einem schwarzen Lidstrich und eher alltagstauglichen AMUs bestimmt. Und genau diesen Look spiegeln auch die überwiegend natürlichen Farben der Palette wieder. 



Allein äußerlich ist die Eyeshadow Palette schon ein echter Hingucker. Das weiß-goldene Design wird mit schwarzen runden Akzenten und einer messingfarbenen Plakette aufgepeppt und wirkt so nicht nur total ungewöhnlich, sondern auch sehr edel.



Im inneren Deckel ist auch in dieser Palette ein schöner großer Spiegel mit einem Zitat zu finden. Durch einen Magnet im Verschluss lässt sie sich gut und fest schließen. Etwas ungewöhnlich für Urban Decay: diese Palette enthält keinen doppelseitigen Pinsel wie üblich.


Die insgesamt 15 Nuancen beinhalten nur drei Töne aus dem Urban Decay Standardsortiment (unten mit einem * gekennzeichnet) und zwölf eigens für diese Palette kreierte Farben, die übrigens entweder Songnamen sind oder eine andere persönliche Bedeutung für Gwen haben. Was ebenfalls auffällt ist, dass die Palette nur drei recht auffällige Schmuckfarben enthält, die Gwen zum Blenden verwenden würde. Der Rest sind abwechslungsreiche Nude-, Peach- und Schokotöne. 

Hier einmal alle Töne geswatched:
Blonde, Bathwater, Skimp*, Steady, Punk


Baby, Anaheim, Stark*, Zone, Serious


Pop, Harajuku, Danger, 1987, Blackout*

Die Lidschatten haben alle und ausnahmslos die gewohnte Urban Decay Qualität. Gut mixbar, langanhaltend, einfach aufzutragen und eine klasse Pigmentierung. Lediglich die Farbe Pop finde ich ein wenig krümelig. Das es dieses Mal keinen Pinsel dazu gibt, finde ich nicht schlimm, da ich die Pinsel meist in ihrer ursprünglichen Funktion zweckentfremde. Unter den insgesamt 15 Farben befinden sich übrigens fünf matte Töne, was für eine Urban Decay Palette im Schnitt schon sehr viel und absolut klasse ist. Für einen abgerundeten Look müsste man also nicht unbedingt auf andere Eyeshadows zurückgreifen. Insgesamt ist die Gwen Stefani Eyeshadow Palette nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich ein totales Highlight!

Wie findet ihr die Gwen Stefani Palette?

Eure annewandakatharina