04.01.18

Too Faced GlitterPop! Peel-Off Eyeliner

Zwar standen gerade noch Weihnachten und Silvester vor der Tür, was den übermäßigen Konsum von Glitterprodukten vielleicht irgendwie noch gerechtfertigt hätte, doch auch 2018 startet
direkt mit einem glitzernden Beitrag über die brandneuen, noch nicht in Deutschland erhältlichen GlitterPop! Peel-Off Eyeliner von Too Faced. Die GlitterPop! Peel-Off Eyeliner gibt es in insgesamt acht verschiedenen Farben, von denen einige sehr auffällig den Heavy Metal Eyelinern von Urban Decay ähneln. Aus diesem Grund durften auch erstmal nur zwei der glitzernden Too Faced Eyeliner bei mir einziehen, da sich die Farbpalette teilweise ein wenig überschneidet.

Die GlitterPop! Liner haben eine hübsche und auffällig glitzernde Pappumverpackung im Holographic-Design. Das Produkt selbst hat eine leicht ovale, hülsenähnliche Verpackung mit klarem Unterteil, durch das sich die Farbe des jeweiligen Eyeliners prima erkennen lässt. Der schwarze Kopf der Hülse ist mit dem goldfarbenen Too Faced Schriftzug versehen und lässt sich durch einen Schraubverschluss abdrehen. Darunter findet sich ein superfeiner Pinsel, mit dem sich der GlitterPop! Eyeliner präzise auftragen lässt. Das Besondere an den GlitterPop! Eyelinern ist, neben jeder Menge dreidimensionalem Glitzer, ihr Peel-Off-Effekt. Die neuartige Geltextur besitzt nämlich die Fähigkeit sich zu binden, um den Eyeliner anschließend abziehen zu können. Ich bin war gespannt, denn egal wie gründlich man sich abschminkt, der ein oder andere Glitzerpartikel findet sich am nächsten Morgen immer noch auf der Nasenspitze oder auf dem Kopfkissen.

Die Anwendung ist denkbar einfach: Der GlitterPop! Peel-Off Eyeliner sollte in möglichst langen Zügen auf das Lid aufgetragen werden. Eben wie ein normaler Eyeliner auch. Um mehr Tiefe zu schaffen, kann er geschichtet werden. Eine einzelne Schicht benötigt etwa 3-4 Minuten, bis sie komplett durchgetrocknet ist. Abends beim Abschminken wird der Eyeliner dann ganz einfach wieder abgezogen.

Hier seht ihr meine beiden Farben.
Links: Fairy Queen
Rechts: Super Fun Night

Die Too Faced GlitterPop! Peel-Off Eyeliner ähneln farblich schon sehr den Heavy Metal Eyelinern von Urban Decay. Ich würde hier aufgrund des fehlenden Peel-Off-Effekts aber nur von reinen Farb-Dupes sprechen, von denen es etwa vier sehr markante gibt. 
Die Anwendung der Too Faced Eyeliner empfinde ich als unkompliziert. Der Pinsel ist extrem fein und flexibel. Erst hatte ich ein wenig Bedenken, der getrocknete Eyeliner könnte auf dem Lid spannen, aber dies war zum Glück nicht der Fall. Um ein wirklich schönes Ergebnis bei beiden Farben zu erzielen, sollte man unbedingt zwei Schichten auftragen. Diese sind ebenfalls nötig, um den Peel-Off-Effekt nutzen zu können. Trägt man die Liner zu dünn auf, reißt das Produkt beim Abziehen unzählige Male ab, bis man schließlich doch mit MakeUp-Entferner ran muss. Mit der Haltbarkeit beim Tragen bin ich zufrieden. Der GlitterPop! Eyeliner hält super und schält sich nicht vom Lid herunter. Schade finde ich, dass es auch im Sortiment bei Too Faced keinen einzigen Grünton gibt. Ich hoffe, dass sich das noch ändert. Müsste ich zwischen den GlitterPops und den Heavy Metals entscheiden, dann wüsste ich nicht, worauf meine Wahl fallen würde. Der Peel-Off Effekt ist zwar nett, aber kein Must Have. Ich freue mich eher über die tollen Töne und die Möglichkeit meinem Augen MakeUp ein wenig mehr Glamour zu verleihen.

Wären die GlitterPop! Peel-Off Eyeliner auch was für euch?

Eure annewandakatharina
Kommentar veröffentlichen