19.10.17

Too Faced Better Than Sex Mascara

Ganz schön vermessen von Too Faced ihre Mascara, die sie vor etwa vier Jahren launchten, so zu nennen, oder? Aber egal ob es sich hier um gesundes Selbstbewusstsein oder um grenzenlose
Vermessenheit handelt... mit euch zusammen nehme ich sie heute genau unter die Lupe, die Too Faced Better Than Sex Mascara.

Inzwischen gibt es die Better Than Sex Mascara in zwei Varianten. Die eine wasserfest, die andere nicht. Sie unterscheiden sich ansonsten tatsächlich nur rein äußerlich, denn die Bürste ist bei beiden Ausführungen absolut identisch und beide Mascara sind tiefschwarz. Die wasserfeste Variante ist hier in türkisfarbenem Wasserblau mit realistisch wirkendem Tropfen-Design gehalten, während die Normale im matten Babyrosa daher kommt. Insgesamt ist die Hülse ungewöhnlich schwer und massiv. Die Schrift ist deutlich herausgeprägt und allgemein wirkt das Design schlicht, aber sehr ansprechend.

Betrachtet man sich das recht große Bürstchen der Better Than Sex Mascara genauer, stellt man schnell fest, dass die Form doch eher untypisch ist und die einer Sanduhr gleicht. Too Faced setzt hier nochmal einen oben drauf mit den Versprechen, dass die Mascara die dunkelsten und mehrdimensionalsten Schwarzpigmente enthalten und den Wimpern Volumen, Länge und Schwung verleihen soll. Durch die enthaltenen 3D-Fasern auf der Sanduhr-Bürste soll außerdem sichergestellt werden, dass die tiefschwarze Formel mit aufbauendem Kollagen auch wirklich alle Wimpern erwischt und abdeckt.
Doch kommen wir zu den berühmten Vorher-/Nachher Bildern.

Vorher: meine Wimpern im ungetuschten Zustand

Nachher: meine Wimpern mit der Better Than Sex Mascara

Mein Fazit zur Too Faced Better Than Sex Mascara:
Damals vor etwa einem Jahr habe ich die Mascara zugegeben nur aufgrund ihres Hypes und ihrer hübschen Verpackung gekauft. Das Bürstchen hatte ich mir nie mal genauer auf Bildern angeschaut. Umso enttäuschter war ich, als die Mascara dann bei mir eintraf und ich die übergroße Bürste das erste Mal aus der Hülse zog. Heute bin ich recht froh darüber, denn hätte ich mich vorher genauer informiert, hätte ich mir die Mascara wohl niemals zugelegt, da ich die Größe und die Form ansonsten eigentlich für mich ausschließe. 
Vor dem Auftrag muss die Bürste kaum abgestreift werden, denn der Stopper im Inneren erledigt das bereits zum größten Teil, bevor man loslegen kann. Der Auftrag selbst gelingt schnell und überraschend mühelos. Am unteren Wimpernkranz kleckere ich bis heute ab und zu ein wenig, am oberen jedoch nie. Wie man auf den Vergleichsbildern unschwer erkennen kann, tut die Better Than Sex Mascara einiges. Sie verlängert, färbt tiefschwarz, trennt gut und gibt Volumen. Ebenfalls positiv ist, dass sie bei mir tagsüber nicht verschmiert und dann unter dem Auge landet. Auch die wasserfeste Variante hält ihr Versprechen. Eine sichere Sache im Schwimmbad oder am Strand und eine absolute Empfehlung von mir!

Kennt ihr die Better Than Sex Mascara schon?

Eure annewandakatharina
Kommentar veröffentlichen